Meal-Prep-Gericht

Makkaroni-Auflauf mit Aubergine, Käse und Tomate

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Makkaroni-Auflauf mit Aubergine, Käse und Tomate

Makkaroni-Auflauf mit Aubergine, Käse und Tomate - Die nächste Pasta-Party kann kommen.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 15 min
Fertig
Kalorien:
669
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Tomaten und Tomatenmark in dem Makkaroni-Auflauf enthalten den Pflanzenfarbstoff Lycopin, welcher antioxidativ wirkt. Dies bedeutet, dass er unsere Körperzellen vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen kann und so der Entstehung von Krebs entgegenwirkt. Übrigens wird Lycopin durch Zerkleinern und Kochen wirksamer, da wir es so besser aufnehmen können.

Sie können die Aubergine in dem Makkaroni-Auflauf auch durch Zucchini ersetzen. Auch die Sojacreme können Sie austauschen, Kochsahne hat etwa einen ähnlich Fettgehalt, Schlagsahne ist etwas fettiger oder Sie verwenden einen anderen Sahneersatz wie zum Beispiel einen aus Hafer.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien669 kcal(32 %)
Protein29 g(30 %)
Fett30 g(26 %)
Kohlenhydrate69 g(46 %)
zugesetzter Zucker0,7 g(3 %)
Ballaststoffe14,9 g(50 %)
Kalorien669 kcal(32 %)
Protein29 g(30 %)
Fett30 g(26 %)
Kohlenhydrate69 g(46 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe14,9 g(50 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E3,6 mg(30 %)
Vitamin K13,2 μg(22 %)
Vitamin B₁0,8 mg(80 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin10,1 mg(84 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure128 μg(43 %)
Pantothensäure1,6 mg(27 %)
Biotin8,6 μg(19 %)
Vitamin B₁₂1 μg(33 %)
Vitamin C30 mg(32 %)
Kalium994 mg(25 %)
Calcium485 mg(49 %)
Magnesium172 mg(57 %)
Eisen5,4 mg(36 %)
Jod67 μg(34 %)
Zink5,5 mg(69 %)
gesättigte Fettsäuren11,8 g
Harnsäure119 mg
Cholesterin39 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1
1
1
3 EL
1 EL
400 g
geschälte Tomaten (Dose)
1 TL
getrockneter Oregano
1 Prise
1 Handvoll
frischer Basilikum (5 g)
400 g
Vollkornnudeln (Makkaroni)
1
125 g
Mozzarella (45 % Fett i. Tr.)
50 g
Bergkäse (45 % Fett i. Tr.)
50 g
Parmesan (37 % Fett i. Tr.)
130 g
1 TL
getrockneter Thymian
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 beschichtete Pfanne, 2 Töpfe, 1 Auflaufform

Zubereitungsschritte

1.

Aubergine waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Mit Salz bestreuen und 30 Minuten Wasser ziehen lassen. Danach mit Küchenpapier trocken tupfen.

2.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Zusammen in einem Topf in 1 EL heißem Öl glasig anbraten. Tomatenmark einrühren und die geschälten Tomaten ergänzen. Etwa 10 Minuten einköcheln lassen. Oregano zugeben und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

3.

Basilikum waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und bis auf eine Blätter zu Garnitur klein hacken. Zum Schluss unter die Tomatensauce ziehen.

4.

Makkaroni in kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung bissfest garen. Anschließend abgießen und abtropfen lassen. 

5.

Auberginenscheiben in einer Pfanne im restlichen heißen Öl von beiden Seiten braun braten. Tomate heiß überbrühen, abschrecken, schälen, Strunk entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Mozzarella abgießen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Bergkäse sowie Parmesan reiben und mit Sojacreme und Thymian verrühren, dann mit Salz und Pfeffer würzen.

6.

Nun eine Schicht Makkaroni und Käsemasse in eine falls nötig gefettet Auflaufform einlegen, mit Auberginen belegen, Tomatensauce darauf geben und wieder Nudeln und Käsemasse einschichten. Mit Tomaten- sowie Mozzarellascheiben belegen und im vorgeheizten Backofen etwa 180 °C (Umluft 160 °C, Gas: Stufe 2–3) etwa 30 Minuten überbacken. 

7.

Makkaroni-Auflauf aus dem Backofen nehmen und mit restlichen Basilikumblättern dekorieren.