Mandarinen-Streuselkuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Mandarinen-Streuselkuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 25 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Teig
400 g
½ Würfel
frische Hefe ca. 21 g
160 ml
lauwarme Milch
60 g
1 Prise
1
60 g
weiche Butter
1 Päckchen
Für den Belag
3 Dosen
Mandarine á ca. 312 g
4
500 g
250 g
150 g
½
unbehandelte Zitrone Abrieb und Saft
1 ½ Päckchen
Für die Streusel
200 g
2 EL
140 g
150 g
1 Prise
Außerdem
Puderzucker zum Bestauben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
HefeMilchZuckerSalzEiButter

Zubereitungsschritte

1.

Die Hefe in der Milch glatt rühren und mit den restlichen Zutaten für den Teig in einer Rührschüssel mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Die Mandarinen abtropfenlassen und den Saft auffangen.

2.

200 ml abmessen und mit den Eigelben, dem Quark, dem Schmand, dem Zucker, dem Zitronensaft und -schale sowie dem Puddingpulver verrühren. Den Hefeteig auf ein gefettetes Backblech geben und mit einem bemehlten Nudelholz gleichmäßig ausrollen. Dabei einen kleinen Rand hochziehen und ca. 15 Minuten ruhen lassen.

3.

Die Quarkmasse auf den Teig geben, glatt streichen, die Mandarinen darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten vorbacken. Für die Streusel das Mehl mit dem Kakao, Zucker, Salz und der Butter mit den Händen verkneten und zwischen den Handflächen zu Streusel verarbeiten. Den vorgebackenen Kuchen herausnehmen und den Backofen auf 200°C hoch schalten.

4.

Die Streusel auf dem Kuchen verteilen und weitere 20-30 Minuten backen. Herausnehmen, abkühlen lassen, mit Puderzucker bestauben und zum Servieren in Stücke schneiden.

Video Tipps

Wie Sie einen Hefevorteig richtig zubereiten
Wie Sie frische Hefe problemlos in Milch oder Wasser auflösen