20
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Maracuja-Törtchen

mit frischen Beeren

Rezeptentwicklung: EAT SMARTER
Maracuja-Törtchen

Maracuja-Törtchen - Die praktischen Portionstörtchen schmecken nach Sommer und Sonne!

20
Drucken
85
kcal
Brennwert
15 min
Zubereitung
50 min
Fertig
mittel
Schwierigkeit

Zutaten

für 12 Stück
5 Maracujas
2 Eier
2 gehäufte EL Zucker (50 g)
500 g Magerquark
2 EL Mehl (ca. 30 g)
flüssiger Süßstoff nach Belieben
100 g gemischte Beeren (Sorten nach Belieben)
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 Arbeitsbrett, 1 kleines Messer, 1 Teelöffel, 1 kleine Schüssel, 1 hohes Gefäß, 1 Handmixer, 1 Esslöffel, 1 Schüssel, 1 Schneebesen, 1 Muffinblech (für 12 Stück), 1 Kuchengitter, 12 Papierförmchen

Zubereitungsschritte im Video

Zubereitungsschritte

Schritt 1/6
Maracuja-Törtchen Zubereitung Schritt 1

Die Maracujas halbieren und mit einem Teelöffel aushöhlen. Fruchtfleisch einer Maracuja in eine kleine Schüssel geben, Fruchtfleisch der restlichen 4 Maracujas in eine zweite Schüssel geben.

Schritt 2/6
Maracuja-Törtchen Zubereitung Schritt 2
Eier trennen. Eiweiße in ein hohes Gefäß geben und mit den Quirlen des Handmixers steifschlagen, dabei nach und nach 2/3 des Zuckers einrieseln lassen.
Wie Sie ein Ei perfekt trennen
Schritt 3/6
Maracuja-Törtchen Zubereitung Schritt 3

Quark, restlichen Zucker, Mehl, Eigelbe und Fruchtfleisch von 4 Maracujas in eine große Schüssel geben. Mit den Quirlen des Handmixers gut verrühren.

Schritt 4/6
Maracuja-Törtchen Zubereitung Schritt 4

Den Eischnee mit einem Schneebesen vorsichtig unter den Teig heben und nach Belieben mit einigen Tropfen Süßstoff nachsüßen.

Schritt 5/6
Maracuja-Törtchen Zubereitung Schritt 5

Papierförmchen in das Muffinblech setzen, den Teig vorsichtig hineingeben und glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2–3) 20-25 Minuten backen. In der Form auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Schritt 6/6
Maracuja-Törtchen Zubereitung Schritt 6

Beeren vorsichtig waschen, putzen und eventuell kleinschneiden. Mit dem übrigen Maracujafruchtfleisch mischen. Auf den Muffins verteilen und servieren.

Zusätzlicher Tipp

Die kleinen Kuchen gelingen selbst bei Zeitmangel – nach nicht einmal einer Stunde sind die fruchtigen Muffins servierbereit.

Letzte KommentareAlle Kommentare

 
Hallo, mein Name ist Lea Konen und ich habe mich gerade auf Ihrer Seite nach leckeren Rezepten umgeschaut und bin auf dieses hier gestoßen. Ist es möglich, statt Maracujas auch andere Früchte zu verwenden? Vielleicht sogar ausschließlich Beeren? Herzliche Grüße, Lea Konen
 
"Marcuja Törtchen", als ich das gelesen habe konnte ich nicht anders. Die Kommentare hier haben mich allerdings wenig optimistisch gestimmt. Ich habe sowieso noch einen Kuchen für meine Gäste parat gestellt, also war auch ein Fehlversuch auf sich zu nehmen. Da einige von etwas geschmacklosen Törtchen berichtet haben, habe ich alle 5 Passionsfrüchte für den "Teig" verwendet. Ich habe ein Päckchen Vanillezucker hinzugefügt und etwas Zitronensaft...Leider aber erst nach dem ich den Eischnee untergerührt habe. Ja es war nicht so fluffig wie möglich aber trotzdem suuuper lecker. Ein besserer Name für diese leckeren Teilchen sind meiner Meinung nach "Marcuja-Käsekuchen Törtchen". Alles in allem ein einfaches Rezept was einfach nach dem persönlichen Geschmack etwas aufgepimpt werden muss. Es ist vorallem wichtig, dass man die Törtchen gut auskühlen lässt. Ich werde sie definitiv wieder machen. Übrigens habe ich Erythrit verwendet, was auch wunderbar geklappt hat. (Grammzahlen umrechnen!)
 
Die törtchen sind mir trotz mehreren versuchen nie gelungen... Sie sind nie aus den förmchen gekommen... der geschmack ist eigendlich gut wenn man etwas limettensaft und frische vanille reinmacht.... es ist schade ich hab mir ehrlich mehr erhofft (ohne den saft und die vanille schmeckt es nach nichts...).
 
Hat gut funktioniert, und wirklich lecker geschmeckt.
 
In Ermangelung frischer Maracujas habe ich einen kleinen Apfel genommen und habe den Zucker komplett durch Süssstoff ersetzt. Ich habe auch den Saft einer halben Limette zum Teig gegeben, bevor ich den Eischnee untergehoben habe. Sowohl mir als auch meiner Familie hat es sehr gut geschmeckt. Und dass ein Teig, der zum Großteil aus einer Quarkmasse besteht, nicht die Konsistenz eines Muffins hat, nicht wie ein Muffin schmecken kann, sollte eigentlich logisch sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Top-Deals des Tages

Meal Prep Containers [10-Pack] 3-Compartment, Portion Control Containers, Bento Lunch Boxes, Plastic Food Containers, Lunchbox for Kinds, Meal Prep Tasche, Bento Box with Lids
VON AMAZON
11,99 €
Läuft ab in:
SONGMICS Ergonomischer Gaming Stuhl mit hoher Rückenlehne verstellbarer Bürostuhl mit Kopfstütze Lendenstütze und 3D Armlehnen RCG15BU
VON AMAZON
135,99 €
Läuft ab in:
Sonderangebot: TFA 60.3503.10 Wanduhr, Analog, Funk und mehr
VON AMAZON
Preis: 12,95 €
9,16 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages