Marillenkrapfen mit Puderzucker

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Marillenkrapfen mit Puderzucker
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig

Zutaten

für
4
Für den Teig
300 g Mehl
1 Prise Salz
½ unbehandelte Zitrone Abrieb
1 TL Vanillezucker
80 g Zucker
80 g Butter
2 Eier
1 Eigelb
2 EL Rum
2 EL Schmand
Für die Füllung
400 g frische Aprikosen
Puderzucker nach Bedarf
Marillenlikör nach Belieben
Pflanzenöl oder Butterschmalz zum Ausbacken
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
AprikoseZuckerButterSchmandVanillezuckerSalz

Zubereitungsschritte

1.
Für den Teig das Mehl mit Salz, abgeriebener Zitronenschale, dem Vanillezucker und dem Zucker vermischen. Die Butter in Stücken zugeben. Die Eier mit dem Eigelb, dem Rum sowie dem Schmand unterarbeiten, alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten und 15-20 Minuten kühl stellen.
2.
Für die Füllung die Aprikosen überbrühen, kalt abschrecken, halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch fein würfeln. Die frischen Früchte mit etwas Puderzucker süßen und nach Belieben mit etwas Marillenlikör abschmecken. Den Teig in zwei Portionen teilen. Eine Portion auf einer bemehlter Arbeitsfläche 2-3 mm dünn zu einem Rechteck ausrollen. Vorsichtig beiseitelegen. Die zweite Portion Teig ausrollen. Auf dem Teig mit einem Teigrädchen Quadrate (6 x 6 cm) andeuten. In die Mitte der Quadrate etwas Füllung geben, die Ränder ganz leicht mit etwas Wasser bepinseln. Den zweiten ausgerollten Teig darüber legen, um die Füllung herum gut andrücken und die Quadrate mit dem Teigrädchen ausschneiden.
3.
So viel Ausbackfett in einem weiten Topf erhitzen, dass das Gebäck darin "schwimmen" kann. Die Krapfen im heißen Fett von beiden Seiten 1-2 Minuten goldgelb frittieren, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit Puderzucker bestaubt servieren.