Maronenkuchen mit Schokoglasur

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Maronenkuchen mit Schokoglasur
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 40 min
Fertig

Zutaten

für
1
Zutaten
weiche Butter für die Form
Nüsse für die Form
7
150 g
1 EL
1 TL
1 TL
Orangenschale unbehandelt
180 ml
Nussöl oder Sonnenblumenöl
400 g
250 g
gemahlene Haselnüsse
50 g
3 TL
100 g
Schokotröpfchen Zartbitter
Zum Garnieren
100 g
100 g
1
gegarte Kastanie
Produktempfehlung
Wer kein Kastanienpüree bekommt kann auch einfach fertig gegarte Maronen pürieren und mit Eiern und Öl gründlich verrühren. Dann die übrigen Zutaten unterrühren und den Teig nach Rezept weiterverwenden.

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kastenform ausbuttern und mit Nüssen ausstreuen.
2.
Die Eier mit dem Zucker, Vanillezucker, Zimt und Orangenabrieb mit dem Handrührgerät schaumig quirlen. Das Öl und Kastanienpüree unterrühren. Die Nüsse, Mehl, Backpulver und Schokotropfen vermengen und rasch unterrühren. Den Teig in die Form geben und im Ofen (zweite Schiene von unten) ca. 1 Stunde backen (Stäbchenprobe). Falls er stark bräunt, mit Backpapier abdecken. Danach in der Form auskühlen lassen. Anschließend stürzen und auf eine Kuchenplatte setzen.
3.
Die beiden Kuvertüresorten zusammen klein hacken und im heißen Wasserbad schmelzen lassen. Den Kuchen damit überziehen. Mit der übrigen Kuvertüre nach Belieben auf Backpapier Ornamente ziehen. Trocknen lassen und auf den Kuchen legen. Mit der Kastanie garnieren und mit grobem Zucker bestreut servieren.