Medaillons vom Reh mit Apfel-Maroni-Püree

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Medaillons vom Reh mit Apfel-Maroni-Püree
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,9 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 20 min
Fertig
Kalorien:
779
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien779 kcal(37 %)
Protein39 g(40 %)
Fett37 g(32 %)
Kohlenhydrate73 g(49 %)
zugesetzter Zucker5 g(20 %)
Ballaststoffe12,4 g(41 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E3,2 mg(27 %)
Vitamin K8 μg(13 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin9 mg(75 %)
Vitamin B₆1 mg(71 %)
Folsäure94 μg(31 %)
Pantothensäure2 mg(33 %)
Biotin7,8 μg(17 %)
Vitamin B₁₂1,6 μg(53 %)
Vitamin C46 mg(48 %)
Kalium1.580 mg(40 %)
Calcium114 mg(11 %)
Magnesium95 mg(32 %)
Eisen6,8 mg(45 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink5,4 mg(68 %)
gesättigte Fettsäuren15,1 g
Harnsäure173 mg
Cholesterin134 mg
Zucker gesamt37 g

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g Maronen
350 g reife Äpfel z. B. Boskop
80 ml Apfelsaft
1 EL Zucker
80 g fetter Speck
3 EL frisch gehackte Kräuter Rosmarin, Tyhmian, Salbei
2 Wacholderbeeren
1 Knoblauchzehe
600 g Rehrückenfilet küchenfertig, ausgelöst
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Olivenöl
80 ml Schlagsahne
Muskat frisch gerieben
Salbeiblatt zum Garnieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
RehrückenfiletMaroneApfelApfelsaftSpeckSchlagsahne

Zubereitungsschritte

1.
Für das Püree die Maronen kreuzweise einschneiden und mit Wasser bedeckt ca. 40 Minuten weich kochen. Dann abgießen, kalt abschrecken, schälen und häuten. Noch heiß durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Äpfel schälen, vierteln, von dem Kerngehäuse befreien, in kleine Würfel schneiden und mit dem Saft und Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten weich dünsten.
2.
Zwischenzeitlich den Speck sehr fein hacken und mit den Kräutern mischen. Die Wacholderbeeren in einem Mörser fein zerstoßen, den Knoblauch abziehen, durchpressen und mit den Wacholderbeeren zu der Speck-Kräuter-Mischung geben. Das Fleisch waschen, trocken tupfen, parieren, in 8 gleichgroße Medaillons schneiden, salzen, pfeffern und von beiden Seiten mit der Kräutermasse bestreichen. In einer heißen Pfanne mit Öl die Medaillons von beiden Seiten anbraten, die Hitze reduzieren und die Medaillons kurz ziehen lassen.
3.
Die Äpfel mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, das Kastanienpüree und die Sahne untermischen, zu einem sämigen Püree verarbeiten und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Das Püree mit den Medaillons auf Teller anrichten und mit Salbeiblättern garniert servieren.