Gute-Laune-Rezept

Mini-Früchtekuchen

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Mini-Früchtekuchen

Mini-Früchtekuchen - Kleiner saftiger Pudding aus England

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
4 h 30 min
Zubereitung
Kalorien:
387
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Getrocknete Früchte sind eine gute Quelle für Mineralstoffe. Sie stecken zum Beispiel voller Magnesium, welches wir für gesunde Nerven und Muskeln benötigen. Auch die Mandeln sind reich an Magnesium und zudem versorgen Sie uns mit Calcium, Eisen und Eiweißen. Diese Stoffe sind gut für unsere Knochen, unsere Blutbildung und Muskeln.

Die Mini-Früchtekuchen sind ein typisch englisches Rezept. Klassisch wird ein großer Kuchen zu Weihnachten zubereitet, daher wird er auch Christmas Pudding genannt. Das praktisch an dem Pudding ist, dass er bei kühler Lagerung mehrer Wochen haltbar ist. Somit kann der Kuchen in der Vorweihnachtszeit gebacken werden und ganz stressfrei an Weihnachten serviert werden.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien387 kcal(18 %)
Protein7 g(7 %)
Fett24 g(21 %)
Kohlenhydrate31 g(21 %)
zugesetzter Zucker5,4 g(22 %)
Ballaststoffe3,8 g(13 %)
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D1 μg(5 %)
Vitamin E3,3 mg(28 %)
Vitamin K4,3 μg(7 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2,2 mg(18 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure25 μg(8 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin6,8 μg(15 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C9 mg(9 %)
Kalium529 mg(13 %)
Calcium118 mg(12 %)
Magnesium51 mg(17 %)
Eisen2,2 mg(15 %)
Jod4,2 μg(2 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren12 g
Harnsäure37 mg
Cholesterin113 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D1 μg(5 %)
Vitamin E3,4 mg(28 %)
Vitamin K5,5 μg(9 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2,3 mg(19 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure25 μg(8 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin7,2 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0,5 μg(17 %)
Vitamin C13 mg(14 %)
Kalium454 mg(11 %)
Calcium76 mg(8 %)
Magnesium48 mg(16 %)
Eisen1,8 mg(12 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren11,8 g
Harnsäure39 mg
Cholesterin119 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
6
Für den Früchtepudding
50 g
50 g
50 g
50 g
gehackte Mandelkerne
50 g
50 g
50 g
2
2 EL
1
Bio-Zitrone davon 1 Msp. abgeriebene Schale
1 Msp.
200 g
100 ml
Zubereitung

Küchengeräte

6 Backformen, 2 Töpfe, 1 Handmixer

Zubereitungsschritte

1.

Für den Früchtepudding Aprikosen in feine Würfel schneiden und mit Rosinen, Korinthen, Mandeln,Vollkornbrösel, Zuckerrübensirup und der Butter gut vermischen. Eier und Milch verrühren und mit Zitronenschale und Zimt würzen. Die Masse mit Früchte-Brösel-Mischung gut vermengen. 

2.

6 kleine ofenfeste Förmchen (oder eine Kochpuddingform) falls nötig gut ausfetten. Masse in die Form füllen und gut festdrücken, mit Alufolie verschließen und im heißen Wasserbad bei kleiner Hitze 3–4 Stunden garen (der Pudding ist bereits nach 2 Stunden gar, wird aber traditionell länger gegart, damit sich die Aromen besser verbinden und er dadurch konserviert wird).

3.

Für die Orangensahne den Orangensaft in einen kleinen Topf geben und einköcheln lassen, bis ein Dicksaft entstanden ist. Diesen abkühlen lassen, dann mit Schlagsahen mischen und zu Sahne aufschlagen.

4.

Zum Servieren den Früchtepudding aus der Form stürzen und mit Orangensahne garniert servieren.