Mini-Kirschsahnetorte

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Mini-Kirschsahnetorte
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
2,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h
Zubereitung
fertig in 5 h
Fertig

Zutaten

für
4
Mürbeteig (für Springform 16 cm ?)
80 g Mehl
40 g kalte Butter
1 EL Zucker
1 Msp. Salz
1 Eigelb
Außerdem
2 Wiener Biskuitkuchenböden dunkel (Fertigprodukt)
Für die Füllung
250 g Sauerkirschen (Glas)
300 g Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Vanillezucker
2 EL Kirschkonfitüre
5 EL Kirschwasser
Zum Verzieren
Schokoladenbäumchen
100 g dunkle Kuvertüre
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für den Mürbteig das Mehl auf die Arbeitsfläche häufeln, mit Zucker und Salz mischen und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden, um die Mulde herum verteilen, das Eigelb in die Mitte geben ca. 1 EL lauwarmes Wasser zugeben und sämtliche Zutaten mit dem Messer gut durchhacken, so dass kleine Teigkrümel entstehen, mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Min. kühl stellen. Dann in Formgröße ausrollen, den Boden der gefetteten Backform damit auslegen und im vorgeheizten Backofen (180°; unten) in ca. 15 Min. goldgelb backen.
2.
Schokoladenböden mit Hilfe des Springformbodens auf 16 cm ? zurechtschneiden. Kirschen abtropfen lassen. 6-8 schöne Kirschen zum Garnieren beiseite legen. Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen.
3.
Mürbeteigboden mit Kirschkonfitüre bestreichen. Einen Schokoladenboden darauf Setzen, mit der Hälfte vom Kirschwasser beträufeln und die Kirschen darauf verteilen. Mit ca. 1/3 der Sahne bedecken, zweiten Schokoladenboden daraufsetzen, wieder beträufeln. Torte rundum dick mit Sahne bestreichen. Oberfläche mit Kirschen, Schokobäumchen und Sahnetuffs garnieren. Kuvertüre zerkleinern und im Wasserbad schmelzen. Auf eine (Marmor)Platte gießen und sofort mit einer Palette sehr dünn verstreichen, erstarren lassen. Dann die Schokoplatte in Stücke brechen und den Tortenrand damit verzieren.