Mochi-Eiscreme

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Mochi-Eiscreme
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
2,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
10 min
Zubereitung
fertig in 2 h 10 min
Fertig
Kalorien:
186
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien186 kcal(9 %)
Protein1 g(1 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate44 g(29 %)
zugesetzter Zucker25 g(100 %)
Ballaststoffe0,9 g(3 %)
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,1 mg(1 %)
Vitamin K1,5 μg(3 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,4 mg(3 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure3 μg(1 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin1,5 μg(3 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C3 mg(3 %)
Kalium52 mg(1 %)
Calcium3 mg(0 %)
Magnesium3 mg(1 %)
Eisen0,2 mg(1 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,1 mg(1 %)
gesättigte Fettsäuren0 g
Harnsäure9 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt28 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
8
kleine Kugeln Eis
50 g
Mochi- Mehl (japanisches Reismehl)
100 g
100 ml
frische Früchte zum Garniern
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ZuckerMehlWasser
Produktempfehlung

Mochi-Eis wird in Kalifornien meist mit den Fingern oder mithilfe eines Zahnstochers verzehrt.

Zubereitungsschritte

1.

8 kleine Eiskugeln (Sorte nach Geschmack) im Gefrierschrank bereithalten. Für den Teig das Reismehl mit Zucker und Wasser in einer mikrowellengeeigneten Schüssel glatt rühren. Die Schüssel abdecken und für 2 Minuten (bei 800 Watt) in die Mikrowelle stellen. Dann kräftig umrühren, der Teig soll leicht transparent, glänzend sein. Nochmals für 30 Sekunden in die Mikrowelle stellen.

2.

Auf einer Arbeitsfläche Frischhaltefolie auslegen und mit etwas Speisestärke bestreuen. Den Teig auf die Folie geben und abkühlen lassen. Dann mit etwas Speisestärke bestreuen, Folie darauflegen und den Teig dünn ausrollen. In 8 Stücke teilen. Die Eiskugeln jeweils mit 1 Teigstück ummanteln und dann für 2 Stunden in den Gefrierschrank stellen.

3.

Beim Anrichten die Eiskugeln mit frischenn Früchten wie Erdbeeren, Bananenscheiben und hellen, kernlosen Weintrauben garnieren.

Schlagwörter