Möhrentorte nach schweizer Art

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Möhrentorte nach schweizer Art
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 15 min
Zubereitung
fertig in 2 h 5 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Teig
250 g Möhren
5 Eier
250 g Zucker
1 Päckchen Zitronenaroma
75 g Mehl
1 TL Backpulver
2 Speisestärke
125 g gemahlene Haselnüsse
125 g gemahlene Walnüsse
1 TL Butter
1 EL Semmelbrösel
Für die Glasur und das Dekor
200 g Puderzucker
200 g Marzipanrohmasse
25 g Puderzucker
orange Lebensmittelfarbe
grüne Lebensmittelfarbe
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MöhreZuckerMarzipanrohmasseHaselnussWalnussButter
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Für den Teig die Möhren waschen, putzen und fein raspeln. Die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb mit Zucker schaumig schlagen und das Zitronenaroma zufügen. Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen und unter die Eimasse ziehen. Die Möhren und die Nüsse dazugeben und alles miteinander verquirlen. Den Eischnee unter die Eigelb-Möhren-Nussmasse ziehen. Eine Springform (26 cm) am Boden einfetten und mit Semmelbröseln bestreuen. Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen (180°C Ober-/Unterhitze; Umluft 160°C) auf unterster Schiene etwa 50 Minuten backen (Stäbchenprobe machen!). Den Kuchen aus der Form lösen und auskühlen lassen.

2.
Für die Glasur den Puderzucker mit 2-3 EL heißem Wasser verrühren und die Kuchenoberfläche und den Rand damit bestreichen. Die Glasur etwas antrocknen lassen, dann 16 Stücke markieren und die Glasur ganz trocknen lassen.
3.
Die Marzipanrohmasse mit Puderzucker verkneten. Etwa 30 g davon mit einem Tropfen grüner Lebensmittelfarbe einfärben. Die Masse in 16 Portionen teilen und bohnenförmiges Möhrengrün formen, jeweils längs mit einem Messerrücken einkerben, damit das grün mehr Struktur erhält. Das restliche Marzipan mit oranger Lebensmittelfarbe einfärben, in 16 Portionen teilen und kleine Möhren daraus formen. Jede Möhre rundherum oberflächlich leicht einkerben. Am dickeren Ende mit einem Spieß ein Loch bohren und das Möhrengrün darin verankern. Die Torte damit verzieren.