Mosbacher Jägerfrühstück

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Mosbacher Jägerfrühstück
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,7 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
Kalorien:
532
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien532 kcal(25 %)
Protein32 g(33 %)
Fett21 g(18 %)
Kohlenhydrate52 g(35 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe10,3 g(34 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,6 μg(8 %)
Vitamin E4,2 mg(35 %)
Vitamin K44,4 μg(74 %)
Vitamin B₁1,1 mg(110 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin10,5 mg(88 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure71 μg(24 %)
Pantothensäure2 mg(33 %)
Biotin29,2 μg(65 %)
Vitamin B₁₂2,6 μg(87 %)
Vitamin C55 mg(58 %)
Kalium922 mg(23 %)
Calcium89 mg(9 %)
Magnesium78 mg(26 %)
Eisen4 mg(27 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink4 mg(50 %)
gesättigte Fettsäuren5,2 g
Harnsäure216 mg
Cholesterin288 mg
Zucker gesamt31 g

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g mageren Schinkenspeck
30 g Rapsöl
4 Scheiben Vollkornbrot
4 Eier (Größe M)
1 Bund Schnittlauch
4 mittelgroße Äpfel
1 Glas Meerrettich
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SchinkenspeckMeerrettichRapsölSchnittlauchEiApfel

Zubereitungsschritte

1.

Schinkenspeck in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten und auf die Brotscheiben legen. Aus den Eiern unter Zugabe des feingeschnittenen Schnittlauchs lockere Rühreier herstellen und damit gleichmäßig den Schinken bedecken. Die Äpfel vierteln, Kerngehäuse entfernen und sternförmig an die Brotscheiben anlegen.

2.

In die Mitte einen Löffel scharfen Meerrettich legen. Ein gutes Bier und ein eisgekühlter Doppelkorn ergänzen dieses herzhafte Gericht vortrefflich. Anstelle von Schinkenspeck eignet sich auch Bierschinken oder Böhmische Schinkenpastete.