Napfkuchen auf polnische Art

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Napfkuchen auf polnische Art
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig
Kalorien:
6368
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Blech enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien6.368 kcal(303 %)
Protein136 g(139 %)
Fett418 g(360 %)
Kohlenhydrate521 g(347 %)
zugesetzter Zucker379 g(1.516 %)
Ballaststoffe74,2 g(247 %)
Automatic
Vitamin A2,2 mg(275 %)
Vitamin D10,7 μg(54 %)
Vitamin E54,9 mg(458 %)
Vitamin K54,9 μg(92 %)
Vitamin B₁3,6 mg(360 %)
Vitamin B₂1,9 mg(173 %)
Niacin36,8 mg(307 %)
Vitamin B₆2,5 mg(179 %)
Folsäure634 μg(211 %)
Pantothensäure13,7 mg(228 %)
Biotin184,1 μg(409 %)
Vitamin B₁₂5,3 μg(177 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium3.755 mg(94 %)
Calcium4.791 mg(479 %)
Magnesium1.273 mg(424 %)
Eisen40,7 mg(271 %)
Jod71 μg(36 %)
Zink25,8 mg(323 %)
gesättigte Fettsäuren145,5 g
Harnsäure552 mg
Cholesterin1.566 mg
Zucker gesamt395 g

Zutaten

für
1
Zutaten
200 g
weiche Butter
200 g
3 TL
5
Eier getrennt
1 Prise
½ TL
1 Prise
300 g
Mohn evtl. Mohn-back
135 g
gemahlene Haselnüsse
70 g
70 g
2 TL
Butter für die Form
150 g
Puderzucker für die Glasur
2 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MohnButterZuckerHaselnussVanillezuckerMilch

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 170°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine große Briocheform gut ausbuttern und mit Bröseln ausstreuen.
2.
Die Butter cremig rühren. Den Zucker mit dem Vanillezucker mischen, abwechselnd mit den Eigelben zu einer voluminöse Schaummasse rühren. Die Gewürze unterrühren. Den Mohn mit Nüssen, Mehl, Puddingpulver und Backpulver mischen und nach und nach einrühren. Die Eiklar zu einem schnittfesten Eischnee schlagen und unterheben. Den Teig gleichmäßig in die Form füllen und in 45-50 Minuten goldbraun backen (Stäbchenprobe machen). Den Kuchen etwas in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und ganz erkalten lassen.
3.
Den Puderzucker nach und nach mit der Milch verrühren (damit die Glasur nicht zu flüssig wird) und den Kuchen damit dekorieren. Erstarren lassen.