Napfkuchen zu Ostern

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Napfkuchen zu Ostern
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 2 h 15 min
Fertig
Kalorien:
3996
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 <none> enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien3.996 kcal(190 %)
Protein73 g(74 %)
Fett125 g(108 %)
Kohlenhydrate629 g(419 %)
zugesetzter Zucker230 g(920 %)
Ballaststoffe16,2 g(54 %)
Automatic
Vitamin A1,2 mg(150 %)
Vitamin D5 μg(25 %)
Vitamin E6,1 mg(51 %)
Vitamin K26 μg(43 %)
Vitamin B₁0,7 mg(70 %)
Vitamin B₂0,9 mg(82 %)
Niacin18,2 mg(152 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure157 μg(52 %)
Pantothensäure3,8 mg(63 %)
Biotin51,4 μg(114 %)
Vitamin B₁₂3 μg(100 %)
Vitamin C16 mg(17 %)
Kalium1.472 mg(37 %)
Calcium360 mg(36 %)
Magnesium119 mg(40 %)
Eisen6 mg(40 %)
Jod76 μg(38 %)
Zink5,5 mg(69 %)
gesättigte Fettsäuren74,2 g
Harnsäure226 mg
Cholesterin725 mg
Zucker gesamt259 g

Zutaten

für
1
Zutaten
Butter für die Form
Mehl für die Form
Für den Teig
500 g Mehl
½ Würfel frische Hefe ca. 21 g
200 ml Milch
2 Eier
100 g Butter
80 g Zucker
Für die Glasur
150 g Puderzucker
2 EL Schlagsahne
1 EL Rum
gemischte, kandierte Früchte gehackt, zum Bestreuen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MilchButterZuckerHefeSchlagsahneButter

Zubereitungsschritte

1.
Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Form ausbuttern und mit Mehl bestauben.
2.
Das Mehl in eine Schüssel sieben und in der Mitte eine Mulde formen.
3.
Die Hefe mit 2 EL lauwarmer Milch verrühren und darin auflösen. In die Mehlmulde gießen, mit etwas Mehl zu einem Vorteig anrühren und zugedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen. Die Eier mit der Butter, der restlichen lauwarmen Milch und dem Zucker mit in die Schüssel geben und zu einem mittelfesten Teig verkneten. In eine Napfkuchen-Form füllen, ca. 30 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen ca. 50 Minuten backen (Stäbchenprobe).
4.
Den fertig gebackenen Kuchen aus den Ofen nehmen, abkühlen lassen und aus der Form stürzen.
5.
Für die Glasur den Puderzucker mit der Sahne und dem Rum zu einer dickflüssigen, glänzenden Glasur anrühren (evtl. etwas mehr Sahne zugeben). Über den Kuchen gießen, nach Belieben mit kandierten Rüchten bestreuen, trocknen lassen und servieren.