Nudeln mit Basilikum-Quark-Füllung

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Nudeln mit Basilikum-Quark-Füllung
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
QuarkRoggenmehlWeizenmehlSchinkenButterButter

Zutaten

für
4
Für den Teig
175 g
175 g
2
½ TL
2 EL
Für die Füllung
1
2 EL
100 g
roher, gewürfelter Schinken
200 g
Quark (oder Ricotta)
Pfeffer aus der Mühle
frisch geriebene Muskat
1 Bund
Zum Anrichten
70 g
Zitronenschale zum Garnieren
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.

Für den Teig die beiden Mehlsorten mischen, die Eier, ca. 5 EL Wasser, Salz und das Öl unterrühren. Mit einem Rührlöffel vermengen und mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten. Bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen. In Folie wickeln und 20 Minuten ruhen lassen. Für die Füllung die Zwiebel schälen, fein würfeln und in heißer Butter glasig schwitzen. Den Schinken dazugeben und kurz mitbraten, die Mischung würzen und auskühlen lassen. Das Basilikum fein hacken.

2.

Schinken-Zwiebel-Mischung und Basilikum unter den Topfen rühren und abschmecken. Den Teig halbieren, jede Hälfte auf einer bemehlten Fläche ca. 2 mm dünn ausrollen. Aus dem Teig ca. 6 cm große Kreise ausstechen, auf jeden etwas Füllung geben, die Ränder anfeuchten und die Kreise zu Halbmonden zusammenfalten. Die Ränder festdrücken und nach Belieben mit den Zacken einer Gabel wellig drücken.

3.

Inzwischen reichlich Salzwasser aufkochen lassen, die Schlutzkrapfen darin 5 Minuten ziehen lassen, mit einer Siebkelle herausnehmen und abtropfen lassen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, die Nudeltaschen mit den Zitronenzesten kurz darin schwenken und mit Basilikumblättchen bestreut servieren.