Nusstörtchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Nusstörtchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 50 min
Zubereitung

Zutaten

für
2
Teig
200 g
100 g
kalte Butter
1 Prise
1 EL
1
Für die Füllung
200 g
50 g
2 EL
90 g
200 g
50 g
25 g
300 g
Walnüsse nicht zu fein gehackt
1
Eigelb zum Bestreichen
Puderzucker zum Bestäuben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
WalnussZuckerButterSchlagsahneHonigButter

Zubereitungsschritte

1.
Das Mehl auf die Arbeitsfläche häufeln, mit Zucker und Salz mischen und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden, um die Mulde herum verteilen, das Ei in die Mitte geben, ca. 2 - 3 lauwarmes Wasser zugeben und sämtliche Zutaten mit dem Messer gut durchhacken, so dass kleine Teigkrümel entstehen, mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Min. kühl stellen.
2.
Dann den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen und die Tortenförmchen mit Mürbeteig auslegen und einen Rand von 1,5 cm hochziehen. Ebenfalls Deckel in der Größe der Formen ausrollen und ausschneiden oder -stechen. Im Kühlschrank kühl stellen. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
3.
In einer Kasserolle 200g Zucker nach und nach schmelzen. Erst eine kleine Menge Zucker auflösen, dann den nächsten Zucker hinzugeben und mit Hilfe eines Holzlöffels etwas rühren. So fortfahren, bis der ganze Zucker aufgelöst ist und Bernsteinfarbe angenommen hat.
4.
Glukose, Zitronensaft und Sahne nacheinander hinzugeben. Die restlichen 200 g Zucker unterrühren, Honig und Butter hinzufügen. Alles glatt rühren und die gehackten Walnüsse dazugeben.
5.
Die Walnuss-Krokant-Masse auf die Mürbeteigböden verteilen, die Teigdeckel darauf setzen und die Ränder gut zusammendrücken. Die Törtchen mit einer Mischung aus 1 Eigelb und 2 EL Wasser dünn bestreichen. Die Törtchen auf der mittleren Schiene des vorgeheizten Backofens (180°) ca. 20 Minuten backen. Über Nacht erkalten und durchziehen lassen. Am nächsten Tag in Viertel schneiden und mit Puderzucker bestäuben.