Österlicher Käse-Biskuitkuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Österlicher Käse-Biskuitkuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 3 h 48 min
Fertig
Kalorien:
3387
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 <none> enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Automatic (1)
Brennwert3.387 kcal(161 %)
Protein99 g(101 %)
Fett169 g(146 %)
Kohlenhydrate359 g(239 %)
Ballaststoffe10,4 g(35 %)
Vitamin A1,9 mg(238 %)
Vitamin D8,1 μg(41 %)
Vitamin E7,3 mg(61 %)
Vitamin K13,3 μg(22 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂2,6 mg(236 %)
Niacin23,7 mg(198 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure201 μg(67 %)
Pantothensäure7,1 mg(118 %)
Biotin73,3 μg(163 %)
Vitamin B₁₂8 μg(267 %)
Vitamin C69 mg(73 %)
Kalium2.478 mg(62 %)
Calcium962 mg(96 %)
Magnesium264 mg(88 %)
Eisen14,2 mg(95 %)
Jod49 μg(25 %)
Zink7,1 mg(89 %)
gesättigte Fettsäuren96,7 g
Harnsäure118 mg
Cholesterin842 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
1
Für den Teig
2
60 g
60 g
1 Msp.
Für die Creme
2
unbehandelte Zitronen
500 g
Quark halbfett
150 g
12 Blätter
weiße Gelatine
400 ml
Schlagsahne mind. 30% Fettgehalt
4 EL
50 g
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Eier mit 1 EL heißem Wasser und Zucker ca. 7 Minuten auf höchster Stufe des Handrührgerätes schaumig schlagen, bis die Masse weiß-cremig ist. Das Mehl mit dem Backpulver darüber sieben und unterheben. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform streichen und im vorgeheizten Ofen 5-8 Minuten backen.
2.
Aus dem Ofen nehmen, das Backpapier abziehen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
3.
Die Zitronen heiß waschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Die Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Den Quark mit dem Zitronensaft, dem Schalenabrieb und dem Puderzucker glatt rühren. Die Sahne steif schlagen. Die Gelatine gut ausdrücken und in einem Topf bei geringer Hitze auflösen, etwas Quark einrühren (Temperaturausgleich) und die Masse zügig unter den restlichen Quark rühren. Die Biskuitplatte in Größe einer Kastenform zuschneiden, sowie 2-3 unterschiedlich breite Streifen. Eine Kastenform mit Frischhaltefolie auslegen und eine passende Biskuitplatte hineinlegen. Sobald die Quarkcreme zu gelieren beginnt die geschlagene Sahne mit den abgetropften Rumrosinen zugeben und unterheben. 1/3 Der Masse in die Form geben, darauf einen Streifen Biskuit, wieder etwas Masse und Biskuit. So fortfahren bis die Masse aufgebraucht ist. Alles glatt streichen und für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.
4.
Den Kuchen auf eine Platte stürzen, die Folie entfernen. Die Zarbitterkuvertüre hacken und über einem heißen, nicht kochenden Wasserbad schmelzen, den Kuchen damit verzieren, fest werden lassen und servieren.
Zubereitungstipps im Video