Österlicher Schoko-Käse-Kuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Österlicher Schoko-Käse-Kuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,5 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 2 h 30 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Teig
200 g Mehl
30 g Kakaopulver
1 Salz
75 g Zucker
1 Ei
150 g Butter
Für den Belag
100 g Zartbitterschokolade
4 Eier
600 g Magerquark
300 g Frischkäse pur
200 g Zucker
1 Päckchen Schokopuddingpulver für 500 ml Flüssigkeit
Außerdem
Butter für die Form
bunte Marzipanrohmasse
40 g geschmolzene, dunkle Schokolade
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für den Teig das Mehl mit dem Kakao, Salz und Zucker mischen, auf eine Arbeitsfläche häufeln, in die Mitte eine Mulde drücken, das Ei hineinschlagen und die Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen. Mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verarbeiten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
2.
Zwischenzeitlich für den Belag die Schokolade hacken und über einem heißen, nicht kochenden Wasserbad schmelzen. Vom Herd ziehen und abkühlen lassen.
3.
Die Eier trennen und die Eigelbe mit dem Quark, Frischkäse, Zucker, Puddingpulver und der abgekühlten Schokolade verrühren. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.
4.
Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
5.
Eine Springform einfetten und den Boden mit dem Teig auslegen. Dabei einen kleinen Rand formen. Die Quarkmasse auf dem Boden verteilen, glatt streichen und im vorgeheizten Ofen 60-80 Minuten backen (Stäbchenprobe machen).
6.
Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, aus der Form lösen und vollständig erkalten lassen. Aus farbiger Marzipanrohmasse Ostereier gestalten und diese mit einem Klecks flüssiger Schokolade auf der Tortenoberfläche befestigen. Den Kuchen in Stücke geschnitten servieren.