Orangen-Löffelbiskuit-Torte

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Orangen-Löffelbiskuit-Torte
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,7 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 4 h
Fertig
Kalorien:
419
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien419 kcal(20 %)
Protein14 g(14 %)
Fett17 g(15 %)
Kohlenhydrate46 g(31 %)
zugesetzter Zucker19 g(76 %)
Ballaststoffe5,1 g(17 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E1,5 mg(13 %)
Vitamin K4,1 μg(7 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin3,8 mg(32 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure64 μg(21 %)
Pantothensäure1,2 mg(20 %)
Biotin13,3 μg(30 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C93 mg(98 %)
Kalium510 mg(13 %)
Calcium177 mg(18 %)
Magnesium45 mg(15 %)
Eisen1,3 mg(9 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren8,5 g
Harnsäure41 mg
Cholesterin85 mg
Zucker gesamt38 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
8
Für die Creme
7 Blätter
weiße Gelatine
8
unbehandelte Orangen
2
75 g
500 g
40 ml
125 ml
14
Für die Dekoration
125 ml
1 Päckchen
Sahnesteif kann bei gut gekühlter Sahne weggelassen werden
Puderzucker nach Geschmack
1
2 EL
gehackte Pistazien
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
QuarkSchlagsahneZuckerPistazieGelatineOrange
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Die Schale von 2 Orangen abreiben, alle Orangen gründlich schälen und die Filets herausschneiden. Dabei den Saft auffangen.
2.
Die Eiweiße sehr steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen bis der Eischnee weiß glänzend und schnittfest ist. Die Sahne ebenfalls steif schlagen. Den Quark mit dem Orangensaft, -abrieb und Likör glatt rühren. Die Gelatine tropfnass in einem kleinen Topf bei milder Hitze auflösen, mit etwas Quark verrühren (Temperaturausgleich), dann unter den restlichen Quark mischen. Den Eischnee und die Sahne unterheben und zum Schluss die Hälfte der Orangenfilets unterziehen. Kühl stellen, bis die Masse zu gelieren beginnt.
3.
Den Rand der Charlotte-Form mit Löffelbiskuits auskleiden, die Creme einfüllen, glatt streichen und für mindestens 3 Stunden kalt stellen.
4.
Vor dem Servieren die Charlotte auf eine Platte stürzen. Mit den restlichen Orangenfilets dekorieren. Die Erdbeere waschen, in feine Streifen schneiden und auf die Orangen legen. Die Sahne steif schlagen, dabei das Sahnesteif einrieseln lassen und mit Puderzucker nach Geschmack süßen. In einen Spritzbeutel mit Rosettentülle füllen und die Charlotte mit Sahnetupfen garnieren. Mit Pistazien und Puderzucker bestreut servieren.
Schlagwörter