Osterhäschen mit Ei

5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Osterhäschen mit Ei
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 2 h 15 min
Fertig

Zutaten

für
6
Zutaten
500 g Mehl
1 Würfel Hefe
80 g Zucker
180 ml lauwarme Milch
100 g Butter
3 Eigelbe
Rosinen als Augen
Puderzucker zu Bestauben
6 hartgekochte, bemalte Eier
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MilchButterZuckerHefeRosinenEi

Zubereitungsschritte

1.

Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe mit Zucker in der Milch auflösen, in die Mulde gießen, mit etwas Mehl bestauben, zudecken und ca. 30 Minuten gehen lassen. Butter und Eigelbe dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten, eventuell noch etwas Mehl unterkneten.

2.

Der Teig soll nicht mehr an den Händen kleben. Zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen. Den Teig zusammenkneten und in 6 Portionen teilen. Aus jeder Portion einen Körper, Kopf, Ohren und Füße formen, etwas flachdrücken und zusammensetzen. Rosinen als Augen in den Teig drücken, aus dem Rest eine kleine Kugel formen und als Nase auf den Teig setzen.

3.

Backblech mit Backpapier auslegen. Die gefärbten Eier in die Körper drücken und die Hasen bei 180°C ca. 20-25 Minuten backen. Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestauben.

Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 10,3 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite