Ostfriesische Eiserkuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Ostfriesische Eiserkuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
3,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
Kalorien:
322
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien322 kcal(15 %)
Protein4 g(4 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate43 g(29 %)
zugesetzter Zucker25 g(100 %)
Ballaststoffe0,7 g(2 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E0,5 mg(4 %)
Vitamin K1,5 μg(3 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin1,2 mg(10 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure7 μg(2 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin2,1 μg(5 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium60 mg(2 %)
Calcium6 mg(1 %)
Magnesium5 mg(2 %)
Eisen0,3 mg(2 %)
Jod3 μg(2 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren8,9 g
Harnsäure15 mg
Cholesterin58 mg
Zucker gesamt25 g

Zutaten

für
10
Zutaten
250 g weißer Kandiszucker
250 ml heißes Wasser
250 g Mehl
150 g Butter
1 Ei
1 TL gestoßener Anis
Speckschwarte zum Fetten
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KandiszuckerButterWasserEiAnisSpeckschwarte

Zubereitungsschritte

1.

Kandis mit heißem Wasser übergießen und völlig darin auflösen lassen. Mehl in eine hohe Schüssel sieben, weiche Butter in Flöckchen darauf setzen. Ei und Anis und das fast kalte Zuckerwasser zufügen. Die Zutaten mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig soll dünner als Pfannkuchenteig sein, falls erforderlich, noch etwas Wasser zufügen.

2.

Nur wenig Teig in ein gut heißes und gefettetes Eiserkucheneisen geben und goldbraun backen. Die dünnen Plättchen schnell mit einer Gabel aus dem Eisen nehmen und zu Röllchen oder Tüten drehen: auf dem Kuchendraht auskühlen lassen: evtl. mit steifgeschlagener Sahne servieren.