Paprika-kraut

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Paprika-kraut
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig
Kalorien:
320
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien320 kcal(15 %)
Protein6 g(6 %)
Fett25 g(22 %)
Kohlenhydrate16 g(11 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe9,1 g(30 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,8 mg(32 %)
Vitamin K243,8 μg(406 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin2,3 mg(19 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure104 μg(35 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin6,6 μg(15 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C123 mg(129 %)
Kalium1.069 mg(27 %)
Calcium194 mg(19 %)
Magnesium50 mg(17 %)
Eisen1,8 mg(12 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren11,3 g
Harnsäure69 mg
Cholesterin48 mg
Zucker gesamt12 g

Zutaten

für
12
Zutaten
2 kg
350 g
5 Zehen
150 g
Gänseschmalz (ersatzweise Schweineschmalz)
3 EL
Paprikapulver edelsüß
3 EL
1 EL
dünn abgeriebene Zitronenschale unbehandelt
1 EL
Kümmel (gemahlen)
1 EL
brauner Zucker
3 TL
2 kg
500 g
100 g
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Weißkohl putzen, vierteln und den Strunk herausschneiden. Kohlviertel in feine Streifen schneiden. 1 I Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Weißkohl in 2 Portionen darin 5 Minuten blanchieren, Kohl abtropfen lassen.

Zwiebeln pellen und fein würfeln. Knoblauch pellen und durchpressen. Gänseschmalz in einer pfanne erhitzen. Zwiebelwürfel und Knoblauch darin andünsten. Paprikapulver. Zitronenschale, Kümmel, Zucker und Salz dazugeben. Sauerkraut gut ausdrücken, grob hacken und mit dem blanchierten Weißkohl mischen.

Zwiebel-PaprikaMischung in einen großen Topf geben und mit der Brühe auffüllen. Kohlmischung und Creme fraiche dazugeben, gut vermengen.

Paprika-Kraut bei milder Hitze zugedeckt 45 Minuten garen, zwischendurch umrühren.

Kartoffeln schälen, nach Ende der Garzeit unter das heiße Kraut reiben und kräftig durchrühren, damit die Flüssigkeit gebunden wird. Kraut auf einer großen Platte mit Speck, Kasseler und Wurst anrichten. Dazu paßt Kartoffelstrudel