Paprika-Püree

in drei Farben
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Paprika-Püree
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 40 min
Fertig
Kalorien:
231
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien231 kcal(11 %)
Protein13 g(13 %)
Fett3 g(3 %)
Kohlenhydrate35 g(23 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe24,3 g(81 %)
Automatic
Vitamin A1,1 mg(138 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E30,4 mg(253 %)
Vitamin K132 μg(220 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin6,9 mg(58 %)
Vitamin B₆2,9 mg(207 %)
Folsäure665 μg(222 %)
Pantothensäure2,8 mg(47 %)
Biotin36,5 μg(81 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C1.405 mg(1.479 %)
Kalium2.175 mg(54 %)
Calcium129 mg(13 %)
Magnesium134 mg(45 %)
Eisen5 mg(33 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink1,8 mg(23 %)
gesättigte Fettsäuren0,5 g
Harnsäure127 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt30 g

Zutaten

für
1
Zutaten
2
2
2
1 Zweig
frisches Basilikum
1 TL
1 Msp.
100 ml
dicke, gelierende Hühnerbrühe
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
TomatenmarkBasilikumPaprikaschoteSafranSalzPfeffer
Produktempfehlung

Die Sauce kann kalt serviert werden, dann entfällt das Erhitzen, nachdem die Brühe eingerührt wurde.

Zubereitungsschritte

1.

Die Paprikaschoten waschen, der Länge nach teilen und die Innenwände und Kerne entfernen. Die Paprikahälften unterm Grill oder im 240 Grad (Gas: 5) heißen Backofen bei starker Oberhitze etwa 20 Minuten rösten, bis die Haut Blasen wirft.

2.

Mit kaltem Wasser abschrecken und die Haut abziehen. Die Schoten - nach Farben getrennt - im Mixer pürieren. Das Basilikum waschen, trockentupfen, hacken und unter das grüne Püree geben. Das Tomatenmark unter das rote Püree rühren. Den Safran in 1 Esslöffel kochendem Wasser auflösen und unter das gelbe Püree geben.

3.

Jeweils gerade soviel Brühe unterrühren, dass das Püree noch dickflüssig bleibt. Mit Salz und Pfeffer würzen. jede Sauce für sich erhitzen und als Segment in eine flache Schüssel gießen (die Saucen dürfen sich nicht vermischen).

4.

Nach Wunsch mit einem Löffelstiel vorsichtig ein spiralförmiges Muster ziehen. Sofort servieren.