Figurbewusst genießen

Paprika-Süßkartoffel-Eintopf nach indischer Art

5
Durchschnitt: 5 (5 Bewertungen)
(5 Bewertungen)
Paprika-Süßkartoffel-Eintopf nach indischer Art

Paprika-Süßkartoffel-Eintopf nach indischer Art - Exotischer Eintopf, dem die Currypaste eine angenehme Schärfe verleiht.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
Kalorien:
310
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das in den Paprikaschoten reichlich enthaltene Vitamin C stärkt nicht nur die Abwehrkräfte, sondern unterstützt auch den Aufbau von Knochen, Bindegewebe und Zähnen. Koriander ist nicht nur hilfreich bei Problemen mit dem Bauch, sondern ist auch noch ein gutes Mittel zum Detoxing: Das Kraut hilft dabei, Schwermetalle aus dem Körper auszuscheiden und kann sogar hochgiftiges Quecksilber aus dem Körper lösen.

Koriander ist nicht überall zu bekommen; im Eintopf kann alternativ beispielsweise auch glatte Petersilie verwendet werden. Wem die Currypaste etwas zu viel Schärfe ins Gericht bringt, kann diese auch weglassen. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien310 kcal(15 %)
Protein5 g(5 %)
Fett10 g(9 %)
Kohlenhydrate48 g(32 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8,8 g(29 %)
Vitamin A1,8 mg(225 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E10,5 mg(88 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2,7 mg(23 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure107 μg(36 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin10,7 μg(24 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C234 mg(246 %)
Kalium874 mg(22 %)
Calcium63 mg(6 %)
Magnesium55 mg(18 %)
Eisen1,9 mg(13 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink0,6 mg(8 %)
gesättigte Fettsäuren4,6 g
Harnsäure50 mg
Cholesterin0 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A2,1 mg(263 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E9,9 mg(83 %)
Vitamin K24,4 μg(41 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin2,8 mg(23 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure88 μg(29 %)
Pantothensäure1,6 mg(27 %)
Biotin9,8 μg(22 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C186 mg(196 %)
Kalium1.044 mg(26 %)
Calcium94 mg(9 %)
Magnesium68 mg(23 %)
Eisen2,1 mg(14 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink0,8 mg(10 %)
gesättigte Fettsäuren1 g
Harnsäure48 mg
Cholesterin0 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g
kleine Süßkartoffeln (2 kleine Süßkartoffeln)
4
2
1
½
8 g
Ingwer (1 Stück)
4 Stiele
1 EL
2 TL
200 ml
Kokosmilch (9 % Fett)
250 ml
1 EL
1 TL
1 TL

Zubereitungsschritte

1.

Die Süßkartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden. Die Paprikaschoten waschen, halbieren, putzen, entkernen und würfeln. Die Chilischote waschen, putzen und hacken.

2.

Die halbe Ananas schälen, vierteln und den Strunk entfernen; das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Den Ingwer schälen und reiben. Koriander waschen, trocken schütteln und die Blätter hacken.

3.

Das Öl in einem Topf erhitzen. Chili und Ingwer im heißen Öl kurz andünsten.

4.

Frühlingszwiebeln und Currypaste untermengen und mit Kokosmilch und Brühe ablöschen. Die Süßkartoffeln untermengen und bei kleiner Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen.

5.

Paprika und Ananas zugeben und zusammen in etwa 10 Minuten gar köcheln. Mit Honig, Limettensaft und Sojasauce abschmecken und mit Koriander garnieren.

 
richtig geil! erst skeptisch, aber die neugier überwog... und ja, hat sich echt gelohnt. Wird gleich mit dem Paprika Rezept Manager auf alle Geräte übertragen :)
 
Auf dieses tolle Rezept bin ich mal wieder durch Resteverwertung gestossen: Paprika und Kokosmilch mussten weg.... und die Möglichkeit der Rezeptsuche nach Zutaten finde ich immer wieder genial und einen der größten Pluspunkte von EarSmarter!!!! Jedenfalls hat diese Suppe die Erwartungen voll erfüllt. Da mir frische Ananas zu teuer und Mango im Angebot waren, habe ich die Obstzutat verändert und für gut befunden. Die Suppe wird es mit Sicherheit öfter geben.
 
Mmmmh, wieder mal ein klasse Rezept. Aber 1 Chilischote UND 2 Teel. rote Currypaste sind nix für schwache Nerven, wenn man, wie ich, scharfe Currypaste verwendet ;-) Die Mischung aus dem Hauch Ingwer, der Ananas, der Kokosmilch und der Sojasoße ist einfach umwerfend. Also: unbedingt nachkochen!!! Dankeschön für das tolle Rezept!!!
 
Das liest sich echt lecker und ich möchte das Rezept gerne am WE nachkochen. Aber 1/2 Gramm Baby-Ananas bei den Zutaten wird wohl so nicht stimmen, oder? Das soll sicherlich "eine halbe..." heißen. Aber was wiegt so eine Babyananas im Normalfall? Können Sie da etwas konkreter werden? Und: Kann man alternativ auch Dosenananas verwenden und wenn ja, wieviel? Danke für die Info und viele Grüße :-)
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Es soll eine 1/2 Baby-Ananas sein. 1 Baby-Ananas wiegt ca, 250 g.
 
Sehr leckeres Gericht. Ich habe allerdings beim zweiten Mal die Ananas weggelassen, da meine Tochter keine warme Ananas mag. Dazu habe ich geröstetes Fladenbrot mit einem Kräuterdip serviert.