Paprikahähnchen mit Spätzle

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Paprikahähnchen mit Spätzle
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 10 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Für das Paprikahuhn
1
4 TL
Paprikapulver edelsüß
2 TL
2
2
1
1
1
3 EL
¾ l
150 g
Für die Spätzle
300 g
200 ml
3
½ TL
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für das Paprikahuhn das Hähnchen in Teile zerlegen, waschen und trocken tupfen. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Paprika waschen, halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Petersilienwurzel und die Möhre schälen und ebenfalls fein würfeln. Das Öl in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebel- und Knoblauchwürfel zugeben und hellbraun braten. Die beiden Paprikasorten zugeben und kurz mitangehen lassen, dann die Möhren-, Petersilienwurzel- und Paprikawürfel hinzufügen und alles gut vermischen. Den Geflügelfond angießen, die Hähnchenteile einlegen und in der Paprikasauce ca. 45 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Hähnchenteile aus der Sauce nehmen und warm stellen. Die Sauce pürieren, abschmecken und die Crème fraîche unterziehen. Die Hähnchenteile wieder einlegen und 10 Minuten in der Sauce ziehen lassen.
2.
Während das Hähnchen kocht, die Spätzle zubereiten. Für die Spätzle Mehl und Salz in eine Schüssel geben, mit etwas Wasser glatt rühren, die Eier unterkneten und nach und nach das restliche Wasser zufügen, bis ein zäher Teig entstanden ist den Teig auf höchster Stufe den Handrührgerätes durch kneten, bis er Blasen wirft.
3.
In einem großen Topf reichlich Salzwasser erhitzen und etwas Teig in einen Spätzlehobel füllen. Die Spätzle in das simmernde Wasser hobeln, einmal aufkochen lassen, abschöpfen und kalt abschrecken, abtropfen lassen.
4.
Vorgang so oft wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist. Die Spätzle kurz vor dem Servieren in einer Pfanne in Butter schwenken, bis sie heiß sind.