Pastete mit Steinpilzen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Pastete mit Steinpilzen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 1 h 50 min
Fertig

Zutaten

für
1
Zutaten
450
Für die Füllung
2
100 g
gemischte frische Waldpilz
1 EL
Pfeffer aus der Mühle
200 g
200 g
100 ml
2
5
mittelgroße Steinpilze ca. 6 cm hoch
2 EL
frisch gehackte Petersilie
1 TL
frisch gehackte Thymian
1
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SpinatRicottaWaldpilzSchlagsahneButterPetersilie
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Blätterteig nebeneinanderliegend auftauen lassen.
2.
Den Ofen auf 180°C Unter- und Oberhitze vorheizen.
3.
Die Schalotten schälen und fein hacken. Die Waldpilze putzen und kleinschneiden. Die Schalotten in heißer Butter glasig schwitzen, Waldpilze zugeben und kurz andünsten, mit Salz und Pfeffer würzen.
4.
Spinat waschen, verlesen und tropfnass in einem Topf mit wenig Wasser zusammenfallen lassen, dann abgießen, abschrecken, etwas ausdrücken und fein hacken. Den Spinat mit der Schalotten-Pilz-Mischung in einer Schüssel vermengen, Ricotta, Sahne und Eier zugeben. Die Petersilie und Thymian unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Steinpilze putzen.
5.
Den Teig aufeinanderlegen und zu einem Rechteck in Formgröße mit überhängendem Rand ausrollen.
6.
Eine gefettete Pastetenform (oder Kastenform) mit dem Teig auskleiden, etwas von der Spinat-Ricotta-Masse einfüllen (ca. 1 cm) die Steinpilze nebeneinander hineinstellen und die restliche Masse drumherum und obenauf verteilen und mit den überstehenden Teigblättern abdecken. Die Ränder sowie die Oberfläche dabei mit verquirltem Eigelb einstreichen. Aus den Teigresten nach Belieben Verzierungen ausstechen, auf die Pastete legen und ebenfalls mit Eigelb bestreichen.
7.
Im vorgeheizten Backofen auf unterer Schiene 50-60 Minuten goldbraun backen.