EatSmarter Exklusiv-Rezept

Pfefferkuchen-Bausteine

aus Dinkelmehl
4.5
Durchschnitt: 4.5 (4 Bewertungen)
(4 Bewertungen)
Pfefferkuchen-Bausteine

Pfefferkuchen-Bausteine - Pfefferkuchen-Bausteine sind das perfekte Material für Lebkuchenhäuschen oder andere süße Bauwerke

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
5,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 7 d. 1 h
Fertig
Kalorien:
75
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dank Dinkelmehl gelingen die Pfefferkuchen besonders würzig und bringen ein paar Extravitamine auf den bunten Teller. Und weil das Gebäck so fettarm ist, darf ruhig ein Stück mehr davon geknabbert werden!

Das "Pfefferkuchen-Bauwerk" will geplant werden: Der Pfefferkuchenteig muss für mindestens 1 Woche kühl gestellt werden. Wer es noch bunter mag, der kann den Eiweiß-"Klebstoff" mit etwas Speisefarbe mischen. Natürlich können Sie aus dem Teig statt der "Bausteine" auch einfach Plätzchen ausstechen! Damit sie schön mürbe und nicht zu hart werden, nach dem Abkühlen am besten in Blechdosen lagern.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien75 kcal(4 %)
Protein1 g(1 %)
Fett2 g(2 %)
Kohlenhydrate11 g(7 %)
zugesetzter Zucker5 g(20 %)
Ballaststoffe0,7 g(2 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0,1 μg(1 %)
Vitamin E0,8 mg(7 %)
Vitamin K1 μg(2 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,5 mg(4 %)
Vitamin B₆0 mg(0 %)
Folsäure5 μg(2 %)
Pantothensäure0,1 mg(2 %)
Biotin0,8 μg(2 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium55 mg(1 %)
Calcium8 mg(1 %)
Magnesium10 mg(3 %)
Eisen0,3 mg(2 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,2 mg(3 %)
gesättigte Fettsäuren0,9 g
Harnsäure6 mg
Cholesterin8 mg
Zucker gesamt6 g
Entwicklung dieses Rezeptes:
EAT SMARTER

Zutaten

für
50
Zutaten
150 g cremiger Honig
50 g brauner Zucker (2.5 EL)
60 g Butter
50 g ungeschälte Mandelkerne
10 g Pottasche (ca. 1 EL)
250 g Dinkelmehl Type 630
1 EL Lebkuchengewürz
1 EL Kakaopulver
1 Ei
Mehl für die Arbeitsfläche
50 g Trockenobst (z.B. Softaprikosen, Feigen, Cranberrys)
1 Eiweiß
125 g Puderzucker
50 g Nusskerne (z.B. Walnuss-, Haselnuss-, Mandelkerne)
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
DinkelmehlHonigButterZuckerMandelkernTrockenobst
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Küchenwaage, 1 kleiner Topf, 1 Holzlöffel, 1 Blitzhacker oder großes Messer, 1 große Rührschüssel, 1 Esslöffel, 1 kleine Schüssel, 1 Handmixer, 1 Frischhaltefolie, 1 Arbeitsbrett, 1 Nudelholz, 1 ggf. Teigrädchen, 1 Backpapier, 1 Backblech, 1 Kuchengitter, 1 hohes Gefäß, 2 Spritzbeutel (1x mit kleiner Tülle, 1x mit Lochtülle)

Zubereitungsschritte

1.
Pfefferkuchen-Bausteine Zubereitung Schritt 1

Honig, Zucker und Butter in einem kleinen Topf erwärmen und rühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Beiseitestellen und abkühlen lassen, bis die Mischung etwa handwarm ist.

2.
Pfefferkuchen-Bausteine Zubereitung Schritt 2

Inzwischen Mandeln in einem Blitzhacker oder mit einem großen Messer fein hacken und in eine Rührschüssel geben. Pottasche mit 1 EL Wasser in einer kleinen Schüssel auflösen.

3.
Pfefferkuchen-Bausteine Zubereitung Schritt 3

Aufgelöste Pottasche mit Dinkelmehl, Lebkuchengewürz, Kakaopulver, 1 Ei und der Honigmischung zu den Mandeln geben. Mit den Knethaken eines Handmixers zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und für 1 Woche kühl stellen.

4.
Pfefferkuchen-Bausteine Zubereitung Schritt 4

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Pfefferkuchenteig darauf per Hand kräftig durchkneten.

5.
Pfefferkuchen-Bausteine Zubereitung Schritt 5

Anschließend mit einem Nudelholz etwa fingerdick ausrollen. Mit einem Teigrädchen oder Messerrücken Quadrate (ca. 3x3 cm) und Rechtecke (ca. 1x6, 3x6 und 3x8 cm) aus dem Pfefferkuchenteig schneiden.

6.
Pfefferkuchen-Bausteine Zubereitung Schritt 6

Teigreste erneut verkneten, ausrollen und kleine Kreise ausstechen (z.B. mit der Rückseite einer Lochtülle oder einem kleinen Schnapsglas) sowie mit den Fingern Kugeln und Kegel formen.

7.
Pfefferkuchen-Bausteine Zubereitung Schritt 7

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und alle Pfefferkuchen-Bausteine darauflegen. Auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C, Gas: Stufe 2) etwa 12 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

8.
Pfefferkuchen-Bausteine Zubereitung Schritt 8

Inzwischen die Trockenfrüchte in feine Streifen oder Würfel schneiden und bereitlegen.

9.
Pfefferkuchen-Bausteine Zubereitung Schritt 9

Das restliche Ei trennen und das Eiweiß in ein hohes Gefäß geben (Eigelb anderweitig verwenden). Mit den Quirlen des Handmixers zu steifem Schnee schlagen, dabei den Puderzucker unterrühren.

10.
Pfefferkuchen-Bausteine Zubereitung Schritt 10

Den Eischnee in einen Spritzbeutel mit sehr kleiner Tülle oder in einen Gefrierbeutel füllen (Spitze abschneiden) und als "Klebstoff" für beliebige "Pfefferkuchen-Bauwerke" verwenden. Zum Schluss mit restlichem Eischnee, Nüssen und Trockenfrüchten nach Belieben verzieren.

 
Habe zwar kein Haus daraus gebaut, aber auch mit einem Schokoguss überzogen sehr lecker. Nicht so süß im Vergleich zu anderen Teigen, eher ein wenig würziger.
 
Das Ergebnis ist super! Sehr lecker. Allerdings ist die Mengenangabe verwirrend - hab mit mehr gerechnet bei 50 Stück, da wurden ja wahnsinnig kleine Stücke gezählt... EAT SMARTER sagt: ja, wir haben eher kleinere Stücke geformt, damit nicht so große "Bauwerke" entstehen, wenn man die Teile zusammensetzt.
 
Ich kann auch noch nicht vom Endergebnis berichten, aber der Teig liegt schon mal in meinem Kühlschrank und freut sich auf den Backofen ;-) Finde das auch eine sehr schöne Idee, kann man auch nett in Tütchen packen und verschenken und für die Naschkatzen dann doch mit Weingummi anfertigen - für jeden das, was er mag. Echt toll!
 
Super! Das wird diese Weihnachten auf jeden Fall ausprobiert! Danke für das Rezept :-)
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite