Pikanter Kräuter-Käsekuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Pikanter Kräuter-Käsekuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 7 h
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Teig
150 g
3 EL
80 g
Pecorino oder Parmesan
70 g
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Für die Füllung
1 Handvoll
1 Handvoll
1 Handvoll
½ Bund
300 g
400 g
Quark (20% Fett)
200 g
Frischkäse (Magerstufe)
3 TL
3 EL
3
1 Handvoll
Wildkräuter zum Garnieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
QuarkFetaFrischkäseToastbrotPecorinoButter

Zubereitungsschritte

1.
Für den Teig den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine Springform (24 cm) mit Backpapier auslegen.
2.
Das Toastbrot von der Rinde befreien und in einer Küchenmaschine fein mahlen (benötigt werden 120 g Krumen). Den Käse fein reiben und die Butter schmelzen. Toastbrösel, Semmelbrösel, Käse und Butter vermengen, mit Pfeffer abschmecken und mit Hilfe einer Palette auf dem Boden der Springform glatt streichen. 15 Minuten im Ofen knusprig backen, dann herausnehmen und abkühlen lassen.
3.
Inzwischen für die Füllung die Kräuter waschen, trocken schleudern und fein schneiden. Den Feta mit einer Gabel zerbröseln und zusammen mit dem Quark sowie dem Frischkäse in einer Küchenmaschine zu einem glatten Püree verarbeiten. In eine Schüssel umfüllen, die geschnittenen Kräuter untermengen und alles mit Salz sowie Pfeffer kräftig abschmecken.
4.
Das Agar-Agar-Pulver mit dem Zitronensaft sowie 80 ml Wasser in einem Topf verrühren und 5 Minuten quellen lassen. Inzwischen das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Agar-Agar-Mischung 2 Minuten kochen lassen, dann mit Hilfe eines Handrührgeräts zügig unter die Feta-Mischung rühren. Anschließend ebenfalls zügig den Eischnee unterheben und die Masse auf den vorgebackenen Boden streichen.
5.
Den Käsekuchen mindestens 6 Stunden, besser aber über Nacht kühlen. Mit Frühlingszwiebelgrün und Wildkräutern garnieren