Pistazien-Himbeer-Kuchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Pistazien-Himbeer-Kuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 3 h 55 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Mürbteigboden
200 g
50 g
1 Prise
1 TL
½
Zitrone unbehandelt
100 g
1
Für den Schokoladenboden
3
Eier getrennt
75 g
1 Prise
20 g
75 g
Zum Zusammensetzen
4 EL
Für die Creme
8 Blätter
500 g
Joghurt natur
40 g
½
Zitrone unbehandelt
2 TL
100 g
Pistazien geschält
150 g
Himbeeren TK oder frisch
150 ml
1 TL
Himbeergeist nach Belieben
Zur Garnitur
100 g
weiße Kuvertüre
1
frische Himbeeren zur Garnitur
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
JoghurtSchlagsahneHimbeereButterPistazieZucker

Zubereitungsschritte

1.
Für den Boden das Mehl mit Salz, Zucker, abgeriebener Zitronenschale und Vanillezucker mischen. Die Butter mit der Teigkarte unterhacken. Dann das Ei einarbeiten und alles rasch zu einem Teig verkneten. Den Teig mind. 30 Minuten kühlen.
2.
Den Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
3.
Für den Schokoladenboden die Eigelbe mit Zucker und Salz zu einer voluminösen Schaummasse aufschlagen. Den Kakao mit Mehl mischen. Die Eiklar zu Schnee schlagen, auf die Schaummasse geben und die Mehlmischung darüber sieben. Alles unter die Schaummasse ziehen. Die Biskuitmasse rechteckig ca. 1 cm dick auf das Blech streichen und in 7-10 Minuten rasch abbacken. Den Biskuit sofort auf ein Kuchengitter geben und abkühlen lassen. Den Backofen auf 180°C zurückschalten.
4.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Darauf den Mürbteig in der doppelten Größe wie den Biskuit als Rechteck ausrollen, mehrmals mit der Gabel einstechen und den Mürbteig in ca. 10 Minuten goldbraun backen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
5.
Mit Hilfe einer Kastenform in deren Größe zwei Rechtecke aus dem Mürbteigboden schneiden und eines aus dem Schokoladenbiskuit.
6.
Die Böden mit Himbeerkonfitüre zusammensetzen; dabei ist der Schokoladenboden innen.
7.
Die Kastenform mit Pergamentpapierstreifen auslegen, die Böden in die Kastenform legen.
8.
Für die Creme die Gelatine einweichen. Das Joghurt mit Zucker, abgeriebener Zitronenschale und Vanillezucker gut verrühren. Die Schlagsahne schnittfest schlagen.
9.
Die Gelatine ausdrücken, auflösen, 2 EL Joghurtmasse in die Gelatine rühren, dann alles zum restlichen Joghurt geben, gut verrühren.
10.
Jetzt die Pistazien, Himbeeren, Schlagsahne und den Himbeergeist gut unterheben. Die Masse auf die Kuchenböden gleichmäßig streichen und bis zum Festwerden in den Kühlschrank stellen.
11.
Die weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und gleichmäßig dünn auf ein großes Brett streichen und fest werden lassen.
12.
Den Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten und auf die Schnitten verteilen, fest werden lassen. Den Kuchen vorsichtig aus der Kastenform nehmen und portionieren.
13.
Von der Kuvertüre Blätter bzw. Späne abschaben, zu einer Blüte zusammenfügen und zusammen mit den Himbeeren die Schnitten garnieren.