Pizza mit Paprika, Mozzarella und Kürbiskernen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Pizza mit Paprika, Mozzarella und Kürbiskernen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 2 h 10 min
Fertig

Zutaten

für
4
Für den Belag
1 rote Paprikaschote
1 gelbe Paprikaschote
1 grüne Paprikaschote
250 g Kirschtomaten
½ Bund Basilikum
2 Kugeln Mozzarella á 125 g
4 EL Kürbiskerne
6 EL frisch geriebener Parmesan
Für den Teig
½ Würfel frische Hefe
350 g Weizenmehl
150 g Kürbiskernmehl
1 TL Salz
Olivenöl
Mehl für die Arbeitsfläche
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Hefe in 250 ml lauwarmem Wasser auflösen. Beide Mehlsorten mit dem Salz mischen, in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken, das Hefewasser und 3 EL Öl eingießen und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Sollte der Teig zu trocken sein, etwas lauwarmes Wasser zugeben, sollte der Teig zu feucht sein, noch etwas Mehl einarbeiten. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 10 Minuten kräftig durchkneten, wieder in die Schüssel geben und zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.
2.
Den Backofen auf 230°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
3.
Die Paprika waschen, halbieren, von den Kernen und weißen Innenwänden befreien und in schmale Streifen schneiden. Die Tomaten waschen, trocken tupfen und halbieren. Das Basilikum abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Den Mozzarella abtropfen lassen und in schmale Scheiben schneiden.
4.
Den Teig noch einmal gut durchkneten, in 4 gleichgroße Portionen teilen und zu dünnen, runden Fladen ausrollen. Mit den Mozzarellascheiben belegen, die Paprikastreifen und Tomaten darauf verteilen, leicht salzen, pfeffern und mit den Kürbiskernen und Parmesan bestreuen. Im vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten backen, herausnehmen, mit Olivenöl beträufeln und mit Basilikumblättchen garniert servieren.