Pochierter Heilbutt

in Estragonsauce
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Pochierter Heilbutt
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
414
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien414 kcal(20 %)
Protein32 g(33 %)
Fett27 g(23 %)
Kohlenhydrate4 g(3 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,7 g(2 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D8,2 μg(41 %)
Vitamin E2,5 mg(21 %)
Vitamin K2,8 μg(5 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin16,1 mg(134 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure22 μg(7 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin7 μg(16 %)
Vitamin B₁₂1,8 μg(60 %)
Vitamin C12 mg(13 %)
Kalium876 mg(22 %)
Calcium94 mg(9 %)
Magnesium61 mg(20 %)
Eisen1,8 mg(12 %)
Jod61 μg(31 %)
Zink1 mg(13 %)
gesättigte Fettsäuren13,1 g
Harnsäure274 mg
Cholesterin89 mg
Zucker gesamt3 g
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Heilbutt
1
1 TL
1
unbehandelte Zitrone (in Scheiben geschnitten)
600 g
Heilbuttfilet (4 Heilbuttfilets) ohne Haut und Gräten
Sauce
2 EL
3
große Schalotten (fein gehackt)
125 ml
trockener Weißwein
300 ml
250 g
1 Handvoll
Estragon (die Blätter gehackt)
Produktempfehlung

Der feine Geschmack des Heilbutts harmoniert ausgezeichnet mit der sahnigen Weißweinsauce mit Estragon. Die Sauce kann im Voraus zubereitet werden, und der Fisch, der frisch pochiert werden muss, ist in wenigen Minuten gar. Dazu passt Wurzelgemüse oder Spinat.

Zubereitungsschritte

1.

Für die Sauce das Öl in einem mittelgroßen Topf erhitzen und die Schalotten mit etwas Salz und Pfeffer 5-6 Minuten glasig anschwitzen. Den Weißwein zugießen und fast vollständig einkochen lassen.

2.

Die Fischbrühe angießen, aufkochen und um die Hälfte reduzieren. Die Sahne einrühren, die Sauce erneut aufkochen und leicht eindicken lassen. Anschließend durch ein Sieb in einen sauberen Topf gießen, mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken und warm stellen. Unmittelbar vor dem Servieren den Estragon unterrühren.

3.

Kurz vor dem Servieren den Heilbutt pochieren. Dazu alle Kräuter und Gewürze in einen großen Topf geben und den Topi zur Hälfte mit Wasser füllen. Das Wasser aufkochen lassen, dann die Wärmezufuhr verringern, bis das Wasser nur noch köchelt. Den Fisch mit Salz und Pfeffer würzen und 8-10 Minuten bei geringer Hitze pochieren, bis er gerade fest und nicht mehr durchsichtig ist.

4.

Die Filets mit einem Fischheber vorsichtig aus dem Topf heben und mit Küchenpapier trocken tupfen. Auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit der Sauce überziehen.