Puten-Gemüsetopf mit Bacon und Madras-Curry

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Puten-Gemüsetopf mit Bacon und Madras-Curry
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 1 h 5 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
300 g festkochende Kartoffeln
100 g Möhren
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
300 g Tomaten
400 g Putenbrustfilet (küchenfertig, ohne Haut)
80 g durchwachsener Speck
3 EL Ghee oder Butterschmalz
Chilipulver
1 TL frisch geriebener Ingwer
scharfes Paprikapulver
1 EL Tomatenmark
700 ml Gemüsebrühe
Madras-Currypulver
2 gehackte Petersilie für die Garnitur
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
PutenbrustfiletKartoffelTomateMöhreSpeckGhee
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Die Kartoffeln und die Möhren schälen, waschen und in Würfel schneiden. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die Tomaten auf der Unterseite kreuzweise einritzen und mit kochendem Wasser überbrühen. In kaltem Wasser abschrecken, häuten und in kleine Würfel schneiden. Das Putenfleisch waschen, trocken tupfen und in Würfel schneiden. Den Speck fein würfeln. Das Ghee in einem großen Topf erhitzen, das Putenfleisch und den Speck zugeben und ca. 3 Minuten anbraten. Die Zwiebeln und den Knoblauch zugeben und glasig dünsten.

2.

Das Chilipulver, den Ingwer, sowie das Paprikapulver zugeben und kurz mitbraten. Das Tomatenmark zugeben und kurz anrösten. Anschließend die Kartoffeln, die Möhren und die Tomaten zugeben, mit der Gemüsebrühe ablöschen und bei geschlossenem Deckel etwa 35 Minuten garen. Sollte der Eintopf zu dickflüssig sein, noch etwas Brühe hinzufügen. Mit dem Madras-Curry abschmecken und in Schälchen mit gehackter Petersilie bestreut servieren.