Quarkcremetorte mit Mandarinen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Quarkcremetorte mit Mandarinen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
5 h 30 min
Zubereitung

Zutaten

für
1
Für den Mürbteig
225 g
1
70 g
1 Prise
125 g
kalte Butter
Für die Füllung
10 Blätter
500 g
2 Becher
120 g
1
unbehandelte Zitrone
½ Becher
Mandarine oder 1 große Dose Mandarinen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MehlButterZuckerSchlagsahneZuckerGelatine
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und das Eigelb hineingeben. Auf den Mehlrand den Zucker und eine Prise Salz streuen. Die kalte Butter in Stücke schneiden und auf dem Mehl verteilen. Mit den Händen rasch verkneten, zu einer Kugel formen und in Folie wickeln. Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Den Mürbteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, eine Springform von 28cm Durchmesser auslegen, einen 2cm hohen Rand formen und bei 200 Grad ca. 20 Minuten goldgelb backen.
2.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Quark gut abtropfen lassen, mit dem Joghurt und dem Zucker verrühren. Mandarinen schälen, weiße Haut abziehen. Dosenmandarinen gut abtropfen lassen. Die Hälfte der Mandarinen halbieren und unter die Quarkcreme ziehen. Zitrone auspressen, mit 2 EL Wasser erhitzen und die gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Die Quarkmasse langsam zufügen und im Kühlschrank halbfest werden lassen, danach die Masse in den Mürbteig füllen. Die Sahne steif schlagen, in einen Spritzbeutel füllen und die Torte abwechselnd mit den restlichen Mandarinenstücken verzieren. Im Kühlschrank in ca. 3 Stunden fest werden lassen.