Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Quarkschnitten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Quarkschnitten
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 2 h 5 min
Fertig
Drucken

Zutaten

für
1
Blech , 30x40 cm
Für den Teig
500 g
150 g
1 Prise
2 TL
1
320 g
Für den Belag
150 g
100 ml
5
1 ⅕ kg
2 Päckchen
1 EL
200 g
1 Päckchen
Außerdem
Mehl für die Arbeitsfläche
Butter für das Blech
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ZuckerSalzZitronenschaleEiButterRosinen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1.

Für den Teig das Mehl mit dem Zucker, Salz und Zitronenabrieb mischen, auf eine Arbeitsfläche häufeln, in die Mitte eine Mulde drücken, das Ei hineinschlagen und die Butter in Flöckchen um die Mulde herum verteilen. Mit einem Messer sämtliche Zutaten krümelig hacken, mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

2.

Zwischenzeitlich die Rosinen in Rum einweichen. Den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Die Eier trennen und die Eigelbe mit dem Quark, dem Vanillepuddingpuver, dem Zitronensaft, dem Zucker und Vanillezucker verrühren. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und mit den gut abgetropfen Rosinen unter die Quarkmasse heben. 2/3 von dem Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als das Backblech ausrollen und das gebutterte Blech damit auskleiden, dabei einen Rand formen.

3.

Die Quarkmasse darauf verstreichen und den übrigen Teig zu Streuseln zerböselt darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen 45-55 Minuten goldbraun backen (Stäbchenprobe machen). Sollten die Streusel zu stark bräunen, rechtzeitig mit Alufolie abdecken. Den fertigen Quarkkuchen aus den Ofen nehmen, abkühlen lassen und in Stücke geschnitten servieren.

Video Tipps

Wie Sie ein Ei perfekt trennen
Autor dieses Rezeptes:
Schreiben Sie den ersten Kommentar