Quarkstrudel

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Quarkstrudel
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 20 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Teig
200 g
1 Prise
2 EL
neutrales Öl
Für die Füllung
500 g
125 g
1
unbehandelte Zitrone Saft und Abrieb
2
1 Prise
50 g
50 g
Puderzucker zum Bestauben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
QuarkMehlZuckerButterÖlSalz
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für den Teig das Mehl und Salz in eine Rührschüssel geben. Mit dem Öl und ca. 100 ml warmem Wasser zu einem elastischen Teig verarbeiten, der nicht mehr klebt. Mindestens 5 Minuten durchkneten. Dann zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
2.
Für die Füllung den Quark in eine Schüssel geben, Zucker, Zitronensaft und -abrieb unterrühren. Die Eier trennen und die Eigelbe unter die Quarkmasse rühren. Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben. 30 g Butter in einer Pfanne erhitzen und die Semmelbrösel unter Rühren leicht anrösten.
3.
Ein Küchentuch ausbreiten und mit Mehl bestreuen, den Teig darauf geben, etwas ausrollen und anschließend über die Handrücken möglichst dünn ausziehen. Die dicken Teigränder abschneiden. Die Semmelbrösel auf den Teig verteilen.
4.
Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
5.
Die Quarkmasse auf dem Teig verteilen. Teig an den Seiten knapp über die Füllung schlagen und mit Hilfe des Tuchs vorsichtig zu einem Strudel einrollen. Mit der Nahtstelle nach unten auf das Blech wälzen. Die restliche Butter schmelzen, den Strudel damit einpinseln und im heißen Ofen auf mittlerer Schiene 35-40 Minuten goldbraun backen. Den Strudel herausnehmen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestaubt servieren.
6.
Nach Belieben mit Orangenfilets garnieren.