Quiche Lorraine

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Quiche Lorraine
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 30 min
Zubereitung

Zutaten

für
2
Für den Teig
250 g
125 g
kalte Butter
1 Prise
1
Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Für den Belag
200 g
durchwachsener Speck
3
1 Bund
gemischte frische Kräuter
3
4
200 g
frisch geriebener Gruyère-Käse
200 g
Pfeffer aus der Mühle
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MehlSpeckGruyère-KäseSchlagsahneButterSalz

Zubereitungsschritte

1.
Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben, mit Salz mischen und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden, um die Mulde herum verteilen, das Ei in die Mitte geben und sämtliche Zutaten rasch zu einem Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Min. kühl stellen. Inzwischen für den Belag den Speck würfeln. Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Kräuter waschen, trocken tupfen und fein hacken. Altes in einer Schüssel vermengen. Knoblauch schälen und dazupressen. In einer anderen Schüssel die Eier verquirlen, den Käse und die Sahne unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
2.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Formen damit auskleiden, an den Seiten einen kleinen Rand hochziehen. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Backpapier belegen und die Hülsenfrüchte darauf verteilen. Boden im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 10 Minuten vorbacken. Hülsenfrüchte und Papier entfernen und die Speck-Kräuter-Mischung auf dem Boden verteilen. Anschließend die Käse-Sahne-Mischung darüber gießen. Quiche in etwa 30 Minuten fertig backen.