Quiche mit Speck und Lauch

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Quiche mit Speck und Lauch
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 55 min
Fertig
Kalorien:
3569
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 <none> enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien3.569 kcal(170 %)
Protein133 g(136 %)
Fett267 g(230 %)
Kohlenhydrate163 g(109 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe15,8 g(53 %)
Automatic
Vitamin A3,3 mg(413 %)
Vitamin D13,1 μg(66 %)
Vitamin E11,9 mg(99 %)
Vitamin K260,1 μg(434 %)
Vitamin B₁1,8 mg(180 %)
Vitamin B₂2,5 mg(227 %)
Niacin39,3 mg(328 %)
Vitamin B₆2,6 mg(186 %)
Folsäure727 μg(242 %)
Pantothensäure7,5 mg(125 %)
Biotin89,2 μg(198 %)
Vitamin B₁₂9,1 μg(303 %)
Vitamin C125 mg(132 %)
Kalium3.487 mg(87 %)
Calcium1.356 mg(136 %)
Magnesium245 mg(82 %)
Eisen12,1 mg(81 %)
Jod119 μg(60 %)
Zink15,5 mg(194 %)
gesättigte Fettsäuren143,6 g
Harnsäure698 mg
Cholesterin1.552 mg
Zucker gesamt37 g

Zutaten

für
1
Zutaten
10 g
frische Hefe
75 ml
lauwarme Milch
175 g
50 g
weiche Butter
1 Prise
Butter für die Form
2 Stangen
200 g
durchwachsener Räucherschinken in Scheiben
400 ml
4
50 g
frisch geriebener Gruyère-Käse
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitungsschritte

1.
Für den Teig die Hefe mit der Milch glatt rühren. Dann mit dem Mehl, Butter und Salz zu einem geschmeidigen Teig verkneten, der sich vom Schüsselrand löst. Nach Bedarf ein wenig mehr oder weniger Milch zufügen. Zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.
2.
Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen. Die Quicheform ausbuttern.
3.
Den Teig ausrollen und die Form damit auskleiden.
4.
Für den Belag den Lauch waschen, putzen und in Ringe schneiden. Mit der Hälfte vom Speck auf dem Teig verteilen. Die Sahne mit den Eiern und dem Käse verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Über den Belag gießen und mit den restlichen Speckscheiben belegt im Ofen ca. 40 Minuten goldbraun backen.
 
Super leckerer Quiche-Teig, die Sahnemischung ist auch hervorragend. Habe das Rezept schon öfter mit verschiedenen Belägen gemacht, ist immer gelungen.