Radicchiocreme

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Radicchiocreme
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h 30 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
½
50 g
½ Glas
50 g
1 EL
400 g
50 g
weiche Butter
50 g
1
50 g
1 EL
gehackte Pistazien
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SchlagsahneRotweinRicottaButterPistazieRadicchio

Zubereitungsschritte

1.
Radicchio waschen, putzen und die Blätter fein hacken. Gelierzucker und Rotwein dazugeben und alles zu einem Mus kochen. Auf einem Teller abkühlen lassen. Dann Ricotta und Campari zum Mus geben. Sahne schlagen und locker unterheben. Für 2 Stunden zugedeckt in den Kühlschrank stellen.
2.
Für die Teigschälchen die weiche, zerkleinerte Butter mit Puderzucker und Eiweiß zu einer Creme verrühren.
3.
Das Mehl auf die Creme sieben und langsam unterrühren. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit einem Löffel 2 dünne Teigscheiben mit ca. 18 cm ⌀ auf das Backpapier streichen. Dafür wird ungefähr die Hälfte des Teiges verbraucht.
4.
Die Teigscheiben im vorgeheizten Backofen (200°) backen, bis die Ränder eine leichte braune Färbung bekommen (ca. 5 Minuten). Sofort aus den Ofen nehmen und die noch weichen Scheiben behutsam auf umgedrehte Schalen oder Becher legen, sodass man beim Abkühlen und Erhärten eine Schalenform erhält. Auf diese Weise 2 weitere Teigschalen herstellen.
5.
Zum Servieren Radicchiomus in die Teigschälchen füllen, mit Pistazien bestreuen und mit Basilikumblättchen garniert und sofort servieren.
Schlagwörter