Räucherlachsmousse

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Räucherlachsmousse
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
5 h
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
200 g Lachsfilet ohne Haut
300 g geräucherter Lachs
5 Blätter Gelatine
75 ml gut gekühlte Schlagsahne
½ Limette davon der Saft
Jodsalz
weißer Pfeffer aus der Mühle
75 g Crème fraîche
frischer Dill
1 kleine Frühlingszwiebel
1 Glas (100 g) Forellenkaviar
3 EL Balsamessig
½ TL Dijonsenf
1 EL Nussöl (z. B. Macadamiaöl)
1 EL Olivenöl
Mischung frischer Frühlingssalat (z. B. Friséesalat, Batavia oder Endivie) nach Belieben
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Frisches Lachsfilet trocken tupfen, in grobe Würfel schneiden. In einer beschichteten Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten dünsten. Räucherlachs grob klein schneiden. Beide Lachssorten im Kühlschrank gut durchkühlen lassen. In einer Küchenmaschine mit dem Schneidmesser fein pürieren. Während des Pürierens nach und nach die Sahne zugießen. Masse mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Gelatine in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur auflösen, etwas Fischcreme einrühren, zügig unter die restliche Creme rühren. Crème fraiche unterheben. Dill und Frühlingszwiebeln fein hacken und unterziehen.
2.
Kleine Förmchen (ca. 250 ml Inhalt) gut kühlen. Zuerst etwas Lachsfarce einfüllen. Darauf etwas Kaviar geben. Mit der restlichen Lachsfarce einfüllen. Darauf etwas Kaviar geben. Mit der restlichen Lachsfarce abschließen. Zugedeckt mindestens 4 Std. , am besten über Nacht, im Kühlschrank durchkühlen lassen.
3.
Essig, Salz, Pfeffer und Senf verrühren. Öl mit einer Gabel darunter schlagen. Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen, Timbalen auf die Teller stürzen. Salate in mundgerechte Stücke zupfen, mit den Lachstimbalen anrichten. Dressing darüber träufeln.