Reibekuchen mit Kräuterdip

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Reibekuchen mit Kräuterdip
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
Kalorien:
445
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien445 kcal(21 %)
Protein22 g(22 %)
Fett13 g(11 %)
Kohlenhydrate58 g(39 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,8 g(13 %)
Automatic
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D1,2 μg(6 %)
Vitamin E2,5 mg(21 %)
Vitamin K34,9 μg(58 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin8,3 mg(69 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure89 μg(30 %)
Pantothensäure2,3 mg(38 %)
Biotin17,6 μg(39 %)
Vitamin B₁₂1,5 μg(50 %)
Vitamin C53 mg(56 %)
Kalium1.201 mg(30 %)
Calcium155 mg(16 %)
Magnesium77 mg(26 %)
Eisen3,5 mg(23 %)
Jod18 μg(9 %)
Zink2,3 mg(29 %)
gesättigte Fettsäuren2,8 g
Harnsäure55 mg
Cholesterin168 mg
Zucker gesamt6 g

Zutaten

für
4
Für den Kräuterquark
1 Knoblauchzehe
250 g Magerquark
150 g Naturjoghurt
1 EL Schnittlauchröllchen
1 TL frisch gehackte Petersilie
1 TL frisch gehackter Dill
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Spritzer Zitronensaft
Für die Puffer
1 kg mehligkochende Kartoffeln
3 Eier
5 EL Mehl
1 EL frisch gehackte Petersilie
Muskat frisch gerieben
3 EL Pflanzenöl zum Braten
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Den Knoblauch abziehen und durchpressen. Mit dem Joghurt, Quark und den Kräutern verrühren und mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken. Für die Puffer die Kartoffeln waschen, schälen, fein raspeln, auf ein Sieb geben und abtropfen lassen. Die Flüssigkeit auffangen und einige Minuten stehen lassen, bis sich die Stärke abgesetzt hat. Die abgesetzte Stärke mit den geriebenen Kartoffeln vermengen.

2.

Die Eier, das Mehl und die Petersilie unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und mit einem Esslöffel kleine Häufchen der Kartoffelmasse in das heiße Fett setzen, mit einem Löffel etwas flach streichen und von beiden Seiten goldbraun braten. Bei Bedarf weiteres Öl zugeben. Die fertigen Puffer auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Zusammen mit dem Kräuterquark auf Teller anrichten und mit frischen Kräutern garnieren. Nach Belieben einen knackigen, gemischten Salat dazu reichen.