Reisbratlinge mit Erbsen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Reisbratlinge mit Erbsen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 55 min
Fertig
Kalorien:
621
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Automatic
Brennwert621 kcal(30 %)
Protein17 g(17 %)
Fett27 g(23 %)
Kohlenhydrate70 g(47 %)
Ballaststoffe4,6 g(15 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E1,9 mg(16 %)
Vitamin K22,5 μg(38 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin6,1 mg(51 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure65 μg(22 %)
Pantothensäure1,1 mg(18 %)
Biotin7,5 μg(17 %)
Vitamin B₁₂0,4 μg(13 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium387 mg(10 %)
Calcium124 mg(12 %)
Magnesium54 mg(18 %)
Eisen2,1 mg(14 %)
Jod12 μg(6 %)
Zink2,6 mg(33 %)
gesättigte Fettsäuren9,4 g
Harnsäure127 mg
Cholesterin40 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Für die Bratlinge
1
1
250 g
5 EL
150 ml
trockener Weißwein
600 ml
1 EL
150 g
2 EL
geriebener Parmesan
Pfeffer aus der Mühle
80 g
Zum Garnieren
80 g
Rohschinken in Scheiben
100 g
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, fein würfeln und in 2 EL heißem Öl in einem Topf anschwitzen. Den Reis kurz mit andünsten, dann mit dem Wein ablöschen. Kurz aufkochen lassen, dann etwas Brühe dazugeben, so dass der Reis bedeckt ist und unter Rühren bei mittlerer Hitze köcheln. Immer wieder etwas Brühe dazugeben, bis der Reis fast gar ist und noch Biss hat (ca. 15 Minuten). Das Risotto sollte nicht zu dünnflüssig sein, so dass sich später daraus gut Bratlinge formen lassen. Die Butter, die Erbsen und den Parmesan unter das Risotto rühren, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und unter gelegentlichem Rühren vollständig auskühlen lassen.
2.
8 kleine Bratlinge aus dem Risotto formen und in den Bröseln wenden. Im restlichen Öl auf beiden Seiten 4-5 Minuten goldbraun braten.
3.
Den Schinken in feine Streifen schneiden. Die Bratlinge auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit einem Klecks saurer Sahne, einigen Streifen Schinken und Basilikum garniert servieren.
Schlagwörter