Rentierplätzchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Rentierplätzchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 13 h 20 min
Fertig

Zutaten

für
15
Zutaten
150 g
250 g
250 g
brauner Zucker
100 g
gemahlene Mandelkerne
450 g
1 TL
2 TL
1 TL
1
1 TL
2 EL
Mehl zum Arbeiten
Zum Verzieren
200 g
3 EL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MehlHonigZuckerButterMandelkernZitronensaft

Zubereitungsschritte

1.
Die Butter in Stücken mit dem Honig und Zucker in einen Topf geben und unter Rühren erhitzen bis sich der Zucker aufgelöst hat. In eine große Rührschüssel geben und abkühlen lassen. Anschließend die Mandeln, 400 g Mehl, alle Gewürze und das Ei zugeben und mit dem Handrührgerät (Knethaken) gründlich durchkneten (evtl. noch etwas Mehl zugeben). Die Pottasche in einem kleinen Schälchen mit dem Rum glatt rühren. Zum Teig geben und nun solange weiter kneten bis der Teig glänzt und nicht mehr klebt.
2.
Die Schüssel mit einer Frischhaltefolie abdecken und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
3.
Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
4.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und je zweierlei verschieden große Kreise ausschneiden oder ausstechen (8 cm und 4 cm). Aus den Teigresten kleine Brezen formen. Alle Lebkuchen auf das Backblech legen und 15-20 Minuten backen (die Brezen evtl. schon ein paar Minuten früher herausnehmen) und anschließend vorsichtig vom Backblech lösen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
5.
Den Puderzucker mit so viel Zitronensaft glatt rühren, dass ein dickflüssiger Guss entsteht. Die kleinen Brezen mit Zuckerguss als Ohren an einen großen runden Lebkuchen kleben. Mit Zuckerguss einen kleineren Lebkuchen als Nase darauf kleben und mit Augen und Rudolf-Nase verzieren. Alles gut trocknen lassen und die Lebkuchen zum Aufbewahren luftdicht verpacken.