Macht glücklich

Rahmspinat mit gegrilltem Butternut-Kürbis

5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)
(3 Bewertungen)
Rahmspinat mit gegrilltem Butternut-Kürbis

Rahmspinat mit gegrilltem Butternut-Kürbis - Wohltuendes Herbstgericht – wärmt von innen.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
15 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
383
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Der Butternut-Kürbis liefert Ihnen neben seinem buttrigen Geschmack und der zarten Konsistenz wertvolle Mineralstoffe wie Calcium, Kalium oder Magnesium. Außerdem enthält er auch Kieselsäure, welche wichtig für Haut, Haare und Nägel ist. Die in Blattspinat enthaltenen Antioxidantien senken das Risiko Diabetes und Krebserkrankungen und schützen vor Alterung. Sahne und saure Sahne liefern hochwertiges Eiweiß und unterstützen Ihre Knochen und Zähne mit Calcium.

Ersetzen Sie doch einmal den Butternut-Kürbis durch eine andere Kürbisart, zum Beispiel durch Hokkaido-Kürbis. Je nach Vorliebe und Verfügbarkeit können Sie den Spinat auch durch Mangold bzw. die saure Sahne mit Creme Fraiche austauschen. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien383 kcal(18 %)
Protein9 g(9 %)
Fett30 g(26 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8 g(27 %)
Vitamin A1,5 mg(188 %)
Vitamin D0,7 μg(4 %)
Vitamin E6,3 mg(53 %)
Vitamin K489,6 μg(816 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin4,2 mg(35 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure272 μg(91 %)
Pantothensäure1,6 mg(27 %)
Biotin11,6 μg(26 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C95 mg(100 %)
Kalium1.574 mg(39 %)
Calcium270 mg(27 %)
Magnesium107 mg(36 %)
Eisen6,4 mg(43 %)
Jod21 μg(11 %)
Zink1,7 mg(21 %)
gesättigte Fettsäuren16,8 g
Harnsäure185 mg
Cholesterin71 mg
Zucker gesamt13 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kleiner Butternuss-Kürbis
2 TL Olivenöl
500 g Blattspinat (ersatzweise Mangold)
1 kleine Zwiebel
2 EL Butter
2 TL Dinkel-Vollkornmehl
200 ml Schlagsahne
Salz
Pfeffer
Muskat
100 g saure Sahne (ersatzweise Creme Fraiche)
Zubereitung

Küchengeräte

1 Backblech, 1 Topf

Zubereitungsschritte

1.

Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in kleinere Stücke schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, Haut nach unten und mit dem Öl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) ca. 15–20 Minuten backen.

2.

In der Zwischenzeit Spinat waschen, verlesen, trocken schütteln. Alles grob hacken. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebel darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten und Spinat zugeben. Topf mit einem Deckel verschließen und Spinat bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen. Mit Mehl bestauben, Sahne einrühren und alles einmal aufkochen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, anschließend saure Sahne unterrühren.

3.

Kürbis im Backofen bei höchster Temperatur (Umluftgrill) oder auf dem Gartengrill 5–10 Minuten grillen und mit Spinat servieren.

 
Sehr lecker. Wir haben uns an das Rezept gehalten und den Butternutkürbis ausnahmsweise einmal nicht geschält, ließen die Stücke aber länger im Ofen (bei Umluft, bis er "fertig aussah"). Haben statt frischen Blattspinat, gefrorenen verwendet (ging super).