Dieses Kochbuch ist eine redaktionell zusammengestellte Auswahl unserer 30 besten Barbecue-Rezepte. Um aus allen unseren 95 Barbecue-Rezepten nach Ihren persönlichen Vorlieben zu filtern, klicken Sie hier.

Kennen Sie den Unterschied zwischen den Grillmethoden "Grillen" und "Barbecue"? Auf den ersten Blick ähneln sich die beiden Grilltypen sehr, allerdings ist ein gutes Barbecue (BBQ) weit mehr als einfaches Grillen. Während es zum Grillen hohe Temperaturen braucht und das Fleisch schnell gebraten ist, dauert die Zubereitung im Rahmen des Barbecues alles etwas länger. Dort gart das Grillgut in speziellen Barbecue-Smokern, die in den US-Südstaaten entwickelt wurden, teilweise stundenlang bei geschlossenem Deckel wie in einem Backofen. Ideal ist diese Smoker-Methode für große Fleischstücke wie etwa ganze Truthähne oder Lammkeulen.

Wer seinem Fleisch eine würzige Rauchnote verleihen möchte, sollte neben Holzkohle auch echte Holzscheite verbrennen. Klassische Smoked-Gerichte, die über dem Holzfeuer mit entsprechendem Grillzubehör zubereitet werden, sind z.B. Spare Rips oder Pulled Pork. EAT SMARTER hat Ihnen die besten amerikanischen Grill-Hits in einem Barbecue-Kochbuch zusammengestellt. Freuen Sie sich auf Spareribs vom Grill, Roastbeef und gegrillte Kräutertomaten. Traditionell werden beim BBQ oder beim Smoken überwiegend große Fleischstücke, wie eine Lammkeule vom Grill, zubereitet. Allerdings lassen sich auch Puten-Tomaten-Spieße und Speck-Zucchini-Röllchen wunderbar bei der indirekten Hitze des Barbecue-Grills garen. 

Sie sind eher ein Fischliebhaber? Dann sollten Sie unseren Lachs vom Grill mit Tomatensalat oder das saftige Thunfischsteak unbedingt probieren. Als sättigende Beilagen und Optionen für vegetarische Gäste eignen sich gegrillte Folienkartoffeln mit Käsefüllung, Knoblauchbaguette oder Süßkartoffeln vom Grill. Natürlich sind aromatische Soßen und Dips für ein gelungenes Barbecue unverzichtbar. Die fruchtig-süße Whiskey-Marinade passt ideal zu Steaks oder größeren Fleischstücken. Damit sie ihren Geschmack perfekt entfalten kann, sollten Sie das Fleisch circa acht Stunden vor Grillbeginn in der Marinade einlegen.

Wer es etwas schärfer mag, sollte die Chili-Grillbutter versuchen. Sie eignet sich durch ihre cremige Konsistenz zum Bestreichen von Spießen genauso gut wie für gegrilltes Brot am Stock und ist herrlich pikant. Übrigens können Sie auch Ihr Dessert ohne großen Aufwand auf dem Grill zubereiten. Die gegrillten Schokobananen sind im Handumdrehen gemacht, Sie brauchen nur ein paar reife Bananen und Vollmilchschokolade. Auch die Ananas vom Grill mit Zitronenöl ist im Nu fertig und ist mit ihrem süß-säuerlichen Geschmack der perfekte Nachtisch. Zusätzlich können Sie die Ananas noch mit einer Kugel Vanilleeis servieren.

Mit den Barbecue-Rezepten von EAT SMARTER steht Ihrem perfekten Grillabend nichts mehr im Wege. Let’s grill!

Kochbücher von A-Z