Dieses Kochbuch ist eine redaktionell zusammengestellte Auswahl unserer 30 besten Frühlingskuchen-Rezepte. Um aus allen unseren 220 Frühlingskuchen-Rezepten nach Ihren persönlichen Vorlieben zu filtern, klicken Sie hier.

Endlich Frühling! Die Tage werden länger, die ersten Blüten sprießen und alles wird heller und bunter. Und zusammen mit dem ersten heimischen Obst auf den Märkten und selbstgepflückten Beeren kommt auch die Lust auf fruchtige Frühlingskuchen! Ob Erdbeer-TartelettesRhabarberkuchen oder Rüblitorte: Jetzt ist die Zeit für herrliche Kuchen, die den Frühling einläuten. Welchen Frühlingsrezepte mögen Sie am liebsten?

Im EAT SMARTER Kochbuch finden Sie abwechslungsreiche Rezeptideen für viele verschiedene Frühlingskuchen. Gebacken mit frischen Früchten (wie Rhabarber, Himbeer, Erdbeeren, Birnen oder Kirschen) passen sie perfekt zur neuen Jahreszeit und locken die ersten wärmenden Sonnenstrahlen auf Ihren Teller. Jetzt beginnt auch die Erdbeersaison und lässt die Herzen aller Erdbeerfans höher schlagen. Ob als Erdbeerkuchen mit Vanille oder Erdbeer-Sahne-Türmchen: Erdbeeren sind wahre Frühlingsboten und eignen sich für fast alle Kuchen, die übrigens auch mit Matcha oder Baiser aufgewertet werden können. 

Aber auch in Kombination mit anderen Obst- und Gemüsesorten sind die süßen Früchte nicht mehr wegzudenken. In der Rhababer-Erdbeer-Torte und dem Möhrenkuchen mit Vanille-Buttercreme und Erdbeeren harmonieren sie wunderbar mit säuerlichem Rhabarber oder knackigen Karotten und verleihen einfachen Kuchen eine besonders fruchtige Note. Lassen Sie sich von unseren leckeren Obstkuchen inspirieren und entdecken Sie neue Frühlingsrezepte.

Kohlenhydratarmer Frühlingsgenuss: Low-Carb-Kuchen

Frühling ohne fruchtige Torten und Kuchen? Unvorstellbar. Wer allerdings besonders oft und gerne beim Blechkuchen zugreift wird schnell feststellen, dass Frühlingskuchen nicht nur lecker sind, sondern je nach Rezept einige Extrakalorien (kcal) liefern, die sich auf der Waage bemerkbar machen. Wenn Sie trotzdem nicht komplett auf Ihr Kuchenstück verzichten wollen, probieren Sie doch einmal den Fett- oder Kohlenhydratgehalt ihres Frühlingskuchens zu reduzieren. Hier finden Sie leckere Low-Carb-Kuchen mit einer Extraportion Eiweiß.

Weizenmehl, die Basis für viele Kuchenrezepte, enthält viele kurzkettige Kohlenhydrate, also einfache Kohlenhydrate, die den Blutzuckerspiegel in die Höhe schnellen lassen, aber nicht sättigen. Ersetzt werden kann Weizenmehl beispielsweise durch kohlenhydratarme Alternativen, wie Kokos- oder Mandelmehl. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass sich nicht alle Mehlersatzprodukte gleich verarbeiten lassen und dies im Rezept berücksichtigen, indem Sie z.B. die Backzeit oder Kühlzeit der Backrezepte anpassen. 

Hier erfahren Sie mehr über exotische Mehlsorten zum Kochen und Backen. Aber auch den Zuckergehalt in Torten und frühlingshaften Muffins kann man durch alternative Süßungsmittel minimieren. So werden beim Backen mit Erythritol, Stevia und Xylit aus kohlenhydratreichen Kuchen wahre Low-Carb-Wunder, von denen man auch ruhigen Gewissens ein zweites Stück essen kann. Wir verraten Ihnen weitere Tipps zum Low-Carb Backen zu lesen.

Kochbücher von A-Z