Frühlingssuppe

Dieses Kochbuch ist eine redaktionell zusammengestellte Auswahl unserer 30 besten Frühlingssuppe-Rezepte. Um aus allen unseren 73 Frühlingssuppe-Rezepten nach Ihren persönlichen Vorlieben zu filtern, klicken Sie hier.
share Teilen
bookmark_border URL kopieren

Suppen im Frühling? Unbedingt! Denn jetzt gibt es eine vielfältige Auswahl an saisonalen und regionalen Gemüsesorten die perfekt zu köstlichen Frühlingssuppen passen.

Spargel ist hier wohl ein absoluter Klassiker – denn wer kann zu einer cremigen Spargelsuppe schon „Nein“ sagen? Dabei können Sie sowohl grünen, als auch weißen Spargel verwenden. Richtig lecker wird’s, wenn Sie Ihre Spargelsuppe mit Basilikum und Rohschinken verfeinern.

Aber natürlich hält das Gemüsebeet im Frühling noch viel mehr für Sie bereit. Möhren, Lauch und aromatische Kräuter unserer Meinung nach genau richtig für lecker-leichte Frühlingssuppen.

Falls Sie noch nicht wissen, was bei Ihnen in den Suppentopf kommt, werfen Sie doch einfach einen Blick in unser Kochbuch. Wir haben Ihnen abwechslungsreiche Rezeptideen für Frühlingssuppen zusammengestellt.

Von der deftigen Käse-Lauch-Suppe bis zur exotisch-fruchtigen Möhrensuppe ist alles dabei. Kochen Sie los!

Erbsensuppe stand bislang nicht auf Ihrer Favoritenliste? Unsere cremige Erbsensuppe mit Bacon wird das definitiv ändern.

Sie ist mit einer Zubereitungszeit von nur 20 Minuten nicht nur ein echtes Blitzgericht, sondern überzeugt auch mit würzigen Röstaromen. 

Wer es etwas leichter mag zaubert eine erfrischende Erbsen-Minze-Suppe. Die schmeckt nicht nur warm, sondern auch kalt einfach herrlich.

Das gilt übrigens auch für die meisten anderen Suppen. Denn kalte Suppen sorgen für die perfekte Abkühlung an den ersten heißen Frühlingstagen. Ob als herzhafter Snack, zum sattessen oder als süßer Nachtisch – wir haben für jeden das passende Rezept dabei!

Wussten Sie übrigens, dass Suppen sich auch ideal für eine Detox-Kur eignen? Dahinter steckt die Annahme, dass reine Detoxkuren mit Säften für den Körper zu belastend und radikal sind und vor allem Fruchtsäfte viel Zucker enthalten.

Suppen werden hingegen aus Gemüse gemacht, sind leicht verdaulich und enthalten meist weniger Zucker und Kalorien. Durch das Kochen der Suppen werden pflanzliche Nährstoffe freigesetzt, die der Körper dann optimal aufnehmen kann.

Wenn Sie sich für Souping entscheiden, sollten Sie allerdings auf deftige Käsesuppen verzichten und stattdessen vorrangig auf Brühen und reine Gemüsesuppen setzen. 

Kochbücher von A-Z