Dieses Kochbuch ist eine redaktionell zusammengestellte Auswahl unserer 30 besten Karneval-Rezepte. Um aus allen unseren 244 Karneval-Rezepten nach Ihren persönlichen Vorlieben zu filtern, klicken Sie hier.

Karneval, Fastnacht oder Fasching zu feiern, ist ein sehr alter Brauch, den es schon seit dem 13. Jahrhundert gibt. Er zeichnet sich durch Karnevalsumzüge, die Wahl eines Karnevalskönigs und viele bunte Verkleidungen aus. Die Faschingszeit markiert die letzten Tage vor der 40-tägigen Fastenzeit, daher bietet sie die Möglichkeit, noch einmal nach aller Herzenslust zu schlemmen. EAT SMARTER hat für Sie die besten Rezepte für Ihren Karneval in einem übersichtlichen Kochbuch zum Durchklicken zusammengestellt. 

Ganz gleich, ob Sie an Karneval süße Krapfen, CupcakesQuarkbällchen zum Ausbacken, Mutzen oder Eberswalder Spritzkuchen bevorzugen, bei uns finden Sie besten Rezepte für Ihr Karnevalsfest. Ebenso können Sie in diesem Kochbuch eine Auswahl an herzhaften Gerichten und Snacks entdecken, denn deftige Faschings-Gerichte wie Heringssalat oder Zupfbrot gehören einfach dazu und schmecken lecker. Unsere Hefebrötchen sind schnell gemacht und eignen sich ideal als kleine Zwischenmahlzeit zur Faschingsparty.

Schlank durch die Karnevalszeit – so geht’s

Man kennt Sie unter den Namen Krapfen, Berliner, Kreppel oder Pfannkuchen. Die gefüllten und in Fett ausgebackenen Hefeteigkugeln mit Zuckerüberzug gehören zum Karneval wie Kostüm und Luftschlangen. Allerdings haben Sie es kalorientechnisch ganz schön in sich. Greifen Sie daher lieber zur Variante mit Puderzucker und fruchtiger Füllung, statt zum Krapfen mit Zuckerguss und Nougatfüllung. Mit Frucht und Puderzucker fällt der Krapfen kalorien- und fetttechnisch buchstäblich weniger ins Gewicht als die Version mit Cremefüllung und Schokoladen- oder Zuckergusshülle.

Um Kalorien zu sparen, sollten Sie die schnelle Bratwurst am Stand und typische Karnevalsspezialitäten in Maßen genießen. Stärken Sie sich stattdessen lieber mit Eintöpfen und Suppen (ohne Wursteinlage!) oder mit Snacks wie gebackenen Kartoffeln, geschmorten Champignons oder gegrilltem Hähnchen. Die liefern weniger Kalorien und machen uns deutlich länger satt.                                   

Die besten Tipps gegen den Kater

Der beste Weg gegen einen Kater in der Karnevalszeit ist es schon vorbeugend Alkohol in Maßen zu genießen und ab und zu auf ein nichtalkoholisches Getränk zu wechseln. Ist der Kater dann doch am nächsten Morgen da, sollten Sie vor allem eins tun: Trinken, trinken, trinken. Und zwar kein Konterbier, sondern ausschließlich stilles Wasser. Kohlensäure kann den strapazierten Magen reizen und zusätzlicher Alkohol verzögert den Ausnüchterungsprozess.

Um Ihren Elektrolythaushalt wieder auszugleichen, sollten Sie wenn möglich nicht auf ein Frühstück verzichten. Am besten eignen sich saure und salzige Lebensmittel wie Gemüsebrühe, saure Gurken oder ein Vollkornprodukte.

Auch wenn es schwer fällt und Ihnen nicht nach Bewegung ist: Gehen Sie an die frische Luft. Ein kurzer Spaziergang versorgt das Gehirn mit Sauerstoff und kurbelt den Kreislauf an.

Kochbücher von A-Z