Dieses Kochbuch ist eine redaktionell zusammengestellte Auswahl unserer 30 besten Kopfsalat-Rezepte. Um aus allen unseren 457 Kopfsalat-Rezepten nach Ihren persönlichen Vorlieben zu filtern, klicken Sie hier.

Frühlingszeit ist Salatzeit. Die grünen Blätter des Kopfsalates bilden die Basis vieler Frühlingsrezepte und Salate. Je nach Zutaten und Dressing können aus ihnen vielfältige Rezeptkreationen entstehen. Und auch wenn der Kopfsalat (oder: Lactuca sativa bzw. Lattich) in Deutschland das ganze Jahr über gegessen werden kann, schmeckt er am besten frisch und knackig aus dem Freilandanbau. Ab Mai ist der erste junge Kopfsalat erhältlich. Gekauft werden können Kopfsalate dann den ganzen Sommer über.

Sie sollten den Kopfsalat unbedingt frisch probieren. Denn in der Saison entfaltet der einheimische Blattsalat sein Aroma besonders gut. Kommt er frisch vom Feld überzeugt er mit einer leicht würzigen und besonders feinen Note. Auf Grund seiner „buttrigen“ Konsistenz wird er auch „Butterkopfsalat“ oder „Buttersalat“ genannt. Dank seines angenehmen, nicht zu dominanten Geschmacks passt er zu fast allem. Ob als Blattsalat mit Schinken und Kirschen oder in Sandwiches mit Speck und Hähnchen: Der Kopfsalat glänzt in seiner Königsdisziplin. Allerdings sollten Sie bei Blattsalat nicht nur an grünes Blattgemüse als Beilage denken, denn Kopfsalat, der reichlich Vitamine und gesunde Inhaltsstoffe wie etwa Folsäure pro 100 Gramm oder Portion vorzuweisen hat, kann weit mehr als das.

Sie können ihn wie beim Lachs mit Soße aus Erbsen und Kopfsalat ganz einfach mit anderen Gemüsesorten pürieren oder zu einer cremigen Kopfsalatsuppe mit Salz, Zitrone und jeder Menge Vitamin verarbeiten. Allerdings schmeckt er auch, wenn Sie ihn im Ofen überbacken und zu Medaillons mit Wasserkresse servieren. Wussten Sie, dass den Salat auch in der Pfanne anrösten können? Dabei eignet sich der gebratene Kopfsalat mit Kräuter-Vinaigrette und Kartoffeln nicht nur für ein leichtes Mittagessen, sondern ist auch eine willkommene Abwechslung zu anderem Gemüse. In dem EAT SMARTER Kochbuch finden Sie neben den obigen viele weitere Rezeptideen für Gerichte mit Kopfsalat. Stöbern Sie durch unsere Kopfsalatrezepte und finden Sie Ihr neues Lieblingsrezept.

Tipps zu Einkauf und Lagerung

Wie viele andere Blattsalat-Sorten, ist auch der Kopfsalat sehr empfindlich. Sofort kriegt er Druckstellen, welkt oder fault, insbesondere, wenn Sie ihn vor dem Verbrauch waschen. Daher sollten Sie beim Kauf des Kopfsalates neben einem frischen und „gesunden“ Aussehen des Kopfs, immer auch die Schnittfläche des Strunks gründlich geprüft werfen. Eine bräunliche oder schwarze Farbe deutet darauf hin, dass der Salat schon zu lange liegt.

Am besten kaufen Sie ihren Kopfsalat auf Wochenmärkten oder direkt vom Freilandbauern, denn so können Sie meist sichergehen, dass der Salat auch richtig frisch ist. Der Kopfsalat möchte wie die meisten Salate schnell verbraucht werden. Falls Sie ihn doch ein paar Tage im aufbewahren müssen, sollten Sie den Kopfsalat leicht mit Wasser besprühen, vorsichtig in Küchenpapier einwickeln und in Ihr Gemüsefach im Kühlschrank legen. Hier finden Sie weitere leckere Salatrezepte, bei denen Sie herzlich zugreifen können!

 

Kochbücher von A-Z