Dieses Kochbuch ist eine redaktionell zusammengestellte Auswahl unserer 30 besten Mittelmeerdiät-Rezepte. Um aus allen unseren 104 Mittelmeerdiät-Rezepten nach Ihren persönlichen Vorlieben zu filtern, klicken Sie hier.

Mit kulinarischen Köstlichkeiten zum Wunschgewicht: Das verspricht die Mittelmeerdiät.

Essen wie im Urlaub und ganz einfach abnehmen? Die Mittelmeerdiät schaut unseren südeuropäischen Nachbarn auf die Teller. Sie ist dem Ernährungsstil der Menschen in Süditalien und auf Kreta nachempfunden.

Auf dem Speiseplan stehen viel Gemüse, mediterrane Salate und frisches Obst. Außerdem Reis, Brot, Pasta, Hülsenfrüchte und natürlich kaltgepresstes Olivenöl. Dazu gibt es wenig Fleisch, aber mehrmals pro Woche Fisch oder Meeresfrüchte. Für den richtigen Geschmack dürfen auch frische Kräuter und Knoblauch nicht fehlen!

Dabei passen Thunfisch-Tatar vom Grill und Lachsfilet auf Tomatengemüse nicht nur perfekt in den Diätplan, sondern wecken auch gleichzeitig Erinnerungen an unseren letzten Urlaub am Meer.

Damit Sie sofort mit der Mittelmeerdiät starten können, haben wir Ihnen eine Auswahl von vielfältigen mediterranen Gerichten zusammengestellt. Sie werden sehen – mit diesen Rezepten ist abnehmen kinderleicht!

In diesem Kochbuch finden Sie Rezepte für gebratene Kürbisspalten, überbackene Ciabatta-Brötchen und marinierte Scampi. Sie werden sehen – mit diesen Gerichten ist abnehmen kinderleicht!

Darum ist die Mittelmeerdiät so gesund

Die ballaststoffreiche Mischkost mit gesunden Fetten und vielen frischen Zutaten soll die Figur schlank machen, die Blutfette regulieren und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringern.

Das langsame, entspannte Essen gibt dem Körper Zeit, in Ruhe satt zu werden. Gemüse, Obst und Salat tun der Verdauung gut. Ein langsamer Gewichtsverlust von zwei Kilo pro Monat wird in Aussicht gestellt. Das Konzept ist eher eine gesunde Ernährungsform als eine Diät.

Auch wenn sie gesund sind – aus Diät-Sicht sollte man sparsam mit einigen Zutaten der Mittelmeer-Kost umgehen, zum Beispiel mit dem kalorienhaltigen Olivenöl. Überhaupt ist es wichtig, bei allem Genuss die Kalorienzufuhr im Blick zu behalten – denn sonst schlemmt man schnell über das Diät-Ziel hinaus.

Greifen Sie daher gerne öfter zu gemüsebasierten Rezepten, wie gebratenem grünen Spargel, oder Quinoa-Tomaten-Salat mit Kichererbsen.

Hier sparen Sie nicht nur ein paar Kalorien, sondern tun Ihrem Körper mit einer Extraportion Vitamin etwas Gutes. Auch ausreichend Bewegung ist wichtig, sie wird in vielen Mittelmeerdiät-Ratgebern aber leider nicht empfohlen. Treibt man zusätzlich Sport, steht auch einer Gewichtsabnahme nichts im Wege.

EAT SMARTER wünscht Ihnen einen guten Appetit und viel Freude beim Kochen unserer Rezepte für die Mittelmeerdiät.

Kochbücher von A-Z