Dieses Kochbuch ist eine redaktionell zusammengestellte Auswahl unserer 30 besten Paleo-Diät-Rezepte. Um aus allen unseren 1056 Paleo-Diät-Rezepten nach Ihren persönlichen Vorlieben zu filtern, klicken Sie hier.

Paleo - Was ist das?

Paleo stammt von dem Begriff "Paläolithikum" auch "Altsteinzeit" ab. Daher wird die Paleo-Diät auch als "Steinzeitdiät" bezeichnet. Der Gedanke der Paleo-Diät ist es, sich auf die ursprüngliche Ernährung in der Steinzeit zurückzubesinnen und lediglich die Lebensmittel zu konsumieren, die Jäger und Sammler in der Steinzeit aßen. Bei der Paleo-Diät steht daher die Nachhaltigkeit und die Qualität der Lebensmittel im Vordergrund. Paleo ist also die Ernährung, die seit Anbeginn der Evolution der menschlichen Gattung eine ideale Versorgung an wichtigen Nährstoffen für unseren Organismus geboten hat. Darauf zurück besinnend fußt die Paleo-Diät. Einziger Unterschied zur Steinzeit-Ernährung ist, dass man sich bei der Paleo-Diät auf wissenschaftliche Erkenntnisse beruft. Diese sollen helfen schlank, gesund und vor allem fit zu bleiben.

Paleo - Welche Nahrungsmittel sind erlaubt?

Die Paleo-Diät erlaubt alles, was Jäger und Sammler in Paläolithikum an Lebensmitteln zur Verfügung hatten. Darunter fallen etwa Gemüse, Obst, Kräuter, Nüsse, Samen aber vor allem viel Fisch und Fleisch. Zudem natürlich auch Eier und andere gesunde Fette.

Welche Nahrungsmittel sind in der Steinzeitdiät nicht erlaubt?

Bei der Paleo-Diät wird jedoch hingegen völlig auf die Lebensmittel verzichtet, die die Menschen erst später zur Verfügung hatten, als Viehzucht und Ackerbau Einzug erhielten und man Lebensmittel weiterverarbeitete. Hierzu zählen beispielsweise sämtliche Getreideprodukte, Milchprodukte oder Hülsenfrüchte. Des Weiteren gilt der Verzicht auch für Zucker und pflanzliche Fette.

Welche Vorteile hat die Paleo-Diät?

Der menschliche Körper ist von Seiten der Evolution immer mehr an die in der Paleo-Diät erlaubten Lebensmittel angepasst worden. Diese besitzen alle wichtigen Nährstoffe, die der Mensch benötigt. Viele der Lebensmittel, die wir heute kennen, enthalten künstliche Zusatzstoffe und vor allem viel Zucker. Dies ist einer der wesentlichen Faktoren für die bekannten Krankheitsbilder wie Adipositas, Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Mit der Ernährungsweise, die die Paleo-Diät vorgibt soll das Immunsystem gestärkt werden, die Werte des Blutzuckers und Blutdrucks verbessert oder die körperliche Physis in Bezug auf Muskelaufbau und Gewichtsverlust bestärkt werden.

 

Probiere Sie doch einfach mal ein paar unserer Rezepte der Paleo-Diät aus.

Kochbücher von A-Z