Smarte Vorspeisen zu Weihnachten

Neben den Geschenken spielt vor allem das Essen an Weihnachten eine große Rolle. Das Weihnachtsmenü bildet den Mittelpunkt der Festtage. Sie haben schon ein Menü für Heiligabend im Kopf, Ihnen fehlt aber noch die richtige Vorspeise? EAT SMARTER hat für Sie köstliche Vorspeisen zusammengestellt, die schnell zubereitet sind und Appetit auf mehr machen.

Wenn Sie an Weihnachten nicht viel Zeit zum Kochen haben ist der Rucolasalat mit Parmaschinken genau die richtige Vorspeise für Sie. Oder aber Sie entscheiden sich für eine wärmende Ingwersuppe. Vielleicht wollen Sie Ihre Gäste aber auch mit einer exquisiten Vorspeise, wie den Kaviar-Blinis mit Joghurt und Schnittlauch überraschen? Wie auch immer Sie sich entscheiden, dieses Kochbuch bietet Ihnen eine Vielzahl an Rezepten für das Weihnachtsmenü, mit denen Ihre Vorspeise der perfekte Einstieg ins weihnachtliche Festessen wird.

Festessen ohne Stress

Weihnachten kann manchmal ganz schön anstrengend sein. Neben der Organisation von Feiern und dem Einkaufen von Geschenken wollen Sie auch ein perfektes Festmenü an Heiligabend servieren? Damit das Weihnachtsessen für Sie nicht zum Stressfaktor wird, sollten Sie sich einen Zeitplan und eine übersichtliche Einkaufsliste für Ihre Rezeptideen erstellen. So verschaffen Sie sich einen groben Überblick und können die einzelnen Zutaten für Ihr Weihnachtsmenü rechtzeitig besorgen.

Um an Heiligabend mehr Zeit mit Ihrer Familie und weniger Zeit in der Küche zu verbringen, ist es ratsam, Speisen mit kurzer Garzeit oder Gerichte n(zu wählen, die sich schon am Vortag zubereiten lassen und nur noch aufgewärmt oder serviert werden müssen. Sie können zum Beispiel als Vorspeise eine der wunderbar vollmundigen EAT SMARTER Wintersuppen (wie z.B. Maronencremesuppe) oder auch Wintersalat (z.B. aus Sellerie oder Rote Bete) zubereiten. Genauso schnell zubereitet sind Canapés und Pasteten. Als Dessert eignen sich kalte Süßspeisen, wie das Mangoparfait mit Datteln oder das Rhabarbereis mit Orangentalern.

Natürlich können Sie das Weihnachtsessen auch gemeinsam mit Ihren Freunden oder Ihrer Familie zubereiten. Das schafft nicht nur gute Stimmung sondern erlaubt es Ihnen auch trotz perfektem Dinner viel Zeit mit Ihren Liebsten zu verbringen.

Erste Hilfe bei Völlegefühl

Sie haben beim Weihnachtsessen über die Stränge geschlagen und werden jetzt von einem Völlegefühl oder Sodbrennen geplagt? Bitterstoffe unterstützen die Verdauung nach einer Völlerei. Als absolute Wunderwaffe gelten Artischocken: Der in ihnen enthaltene Bitterstoff Cynarin stärkt die
 Gallen- und die Leberfunktion, der hohe Ballaststoffgehalt von Blattenden und
 Artischockenboden bringt die Verdauung auf Trab.

Verzichten Sie lieber auf den Verdauungsschnaps, denn der Alkohol lockert zwar die Magenmuskulatur, sorgt aber auch dafür, dass die Speisen länger als normal im Magen-Darm-Trakt verweilen. Um den Verdauungsprozess zu beschleunigen, sollten Sie stattdessen auf einen magenberuhigenden Fencheltee setzen oder etwas Kümmel kauen.

Auch wenn es schwer fällt: Bewegung die Verdauung. Wer an Weihnachten mit der Familie geschlemmt und zu viele kcal aufgenommen hat, sollte nach dem Essen spazieren gehen – dadurch wird die Muskulatur angeregt, die dafür sorgt, dass die Nahrung im Verdauungstrakt weitergeleitet wird. EAT SMARTER wünscht Ihnen ein frohes und geruhsames Weihnachtsfest!

Kochbücher von A-Z